Fußball: Bezirksliga
Wertvoller Punkt für den VfL Wolbeck in Altenrheine

Münster -

Das 0:0 beim Vizemeister der Vorsaison ist für den VfL Wolbeck ein durchaus passables Ergebnis. Allerdings droht den Münsteranern nach dem Remis beim SC Altenrheine mehr denn je der Abstieg, weil die Konkurrenz punktete.

Sonntag, 31.03.2019, 19:06 Uhr aktualisiert: 01.04.2019, 11:46 Uhr
Yannick Gieseler 
Yannick Gieseler  Foto: Wilfried Hiegemann

Der Keller der Fußball-Bezirksliga verdichtet sich, die Sorgenkinder rücken immer näher zusammen. Nach dem 0:0 des VfL Wolbeck beim SC Altenrheine rangieren die Blau-Weißen mit 28 Punkten auf Rang zehn – und damit gerade einen Zähler vor dem 14. und ersten Abstiegsplatz. Vor dem VfL hat ein Trio einen Punkt mehr auf dem Konto. Ab Platz sieben beginnt die Abstiegszone. Da ist jeder Punkt wertvoll.

„Das ist ein gutes Ergebnis“, ordnete Yannick Gieseler das Remis ein. Der Co-Trainer spielte auf den Spielverlauf, aber auch die teilweise überraschenden Ergebnisse der Konkurrenz an. Nach einer eher chancenarmen ersten Halbzeit boten sich beiden Mannschaften nach dem Wiederbeginn durchaus Möglichkeiten zum Sieg. „Vielleicht hätten wir ein Tor sogar machen müssen“, so Gieseler, ehe er aber relativierte: „Der Gegner aber auch.“ Zwischen der 73. und 85. Minute brachte der VfL drei Konter nicht zum Abschluss. Gleichzeitig mussten die Gäste einen Schreckmoment wegstecken, als der Ball in der Nachspielzeit am Querbalken des VfL-Tores landete.

VfL: Hallas – N. Rehberg, Quabeck, Bodin, Schroer (73. Vielmeyer) – Tegtmeier, Höppner – Geske, Westhues (79. Thewes), L. Rehberg (54. Frerichs) – Seidel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6510085?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker