Rugby: 2. Bundesliga
Tourists landen starke Aufholjagd in Frankfurt

Münster -

Ein Unentschieden, das sich fast wie ein Sieg anfühlte, holten die Rugby Tourists Münster beim SC Frankfurt 1880 II. Sie lagen schon 8:23 hinten, holten aber nach und nach auf und freuten sich am Ende über das 23:23.

Dienstag, 02.04.2019, 15:56 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 13:05 Uhr
Und los geht’s! Die Rugby Tourists (l.) spielten gegen den SC Frankfurt II auf Augenhöhe.
Und los geht’s! Die Rugby Tourists (l.) spielten gegen den SC Frankfurt II auf Augenhöhe. Foto: RTM

Mit einem Unentschieden und überaus zufrieden traten die Rugby Tourists Münster die Heimreise vom Auswärtsspiel beim SC Frankfurt 1880 II an. Durch das 23:23 (8:18) bewiesen die Gäste, dass sie in ihrer dritten Saison in der 2. Bundesliga West ein Kandidat für das Tabellenmittelfeld sind.

Florian Jung brachte den ersten Versuch der Münsteraner mit einem starken Lauf ins Ziel, da hatten die Hessen allerdings schon zur Führung gepunktet. Danach spielten die Hausherren zunächst ihre Klasse aus, vergebende Straftritte und zu hohe Tackles brockten den Tourists den klaren Rückstand zur Halbzeit ein.

Auch nach dem Seitenwechsel sah es zunächst nicht gut aus, die Frankfurter erhöhten auf 23:8. Doch die Münsteraner ließen sich nicht entmutigen, es schlug tatsächlich noch die Stunde des Außenseiters. Arne Falk schloss erst im Malfeld erfolgreich ab und verwertete dann ein Paket aus der Gasse zum 20:23, als die Gastgeber wegen einer Zeitstrafe in Unterzahl spielten.

Zwar geriet Münster noch einmal unter Druck, als der Gegner wieder vollständig war. Doch ein Penalty nach Zeitablauf gab Ocko Freese die Gelegenheit, auszugleichen – die nutzte er eiskalt und sorgte für großen Jubel über die erfolgreiche Aufholjagd der Tourists.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6514025?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker