Handball: Landesliga
Münster 08 verordnet sich absolute Ruhe im Abstiegsstrudel

Münster -

Ein Abrutschen in den Abstiegskampf war nicht vorgesehen für den SC Münster 08. Doch nun ist es so weit. Das Team steht vor dem Heimspiel gegen den 1. HC Ibbenbüren unter Druck. Trainer Björn Hartwig aber bleibt ziemlich gelassen.

Donnerstag, 04.04.2019, 16:25 Uhr
Björn Hartwig.
Björn Hartwig. Foto: Aumüller

Es muss an der Herkunft von Björn Hartwig liegen. Der in Heide geborene und in Husum aufgewachsene 35-Jährige begegnet dem Abstiegskampf mit der ihm gegebenen norddeutschen Ruhe. „Nach außen bin ich gelassen. Aber Samstag müssen wir gewinnen. Ohne Wenn und Aber“, sagt der Trainer des SC Münster 08 vor dem Heimspiel gegen den 1. HC Ibbenbüren und ergänzt: „Es ist kein Endspiel, aber richtungsweisend.“ Schließlich rangiert Nullacht gerade zwei Punkte vor dem drittletzten Rang und damit vor dem ersten sicheren Abstiegsplatz. Nicht ausgeschlossen ist, dass sogar die aktuelle Position elf am Ende nicht reicht.

Dabei hatte es sich der Landesligist ganz anders vorgestellt. Zum Ende der Vorsaison wurde eine Platzierung zwischen Rang fünf und sechs anvisiert. Dann aber relativiert, als mit dem Saisonende noch fünf Spieler wechselten. Zwar schloss sich ein neues Quintett dem Team an, davon aber mit Sven Lüdiger und Linus Witzenhausen nur zwei Akteure, die zuvor höherklassig aktiv waren. „Die Abgänge wurden eins-zu-eins ersetzt, in jeder Hinsicht“, klärt Hartwig auf, warum höhere Ambitionen nicht realistisch waren. Zudem ist das Team speziell. „Wir sind eine Truppe von Studierenden. Noch ein Stück mehr als anderswo. Viele fehlen oft.“ Dennoch will er vom Abstieg nichts wissen. „Daran verschwende ich keine Gedanken – weil es nicht vorkommen wird“, sagt Hartwig zum Ende seines sechsten Amtsjahres. Ruhig, aber bestimmt. Möglichst vor dem letzten Spiel sollen die Kanal-Handballer das rettende Ufer erreichen – der nach Telgte wechselnde Coach will einen Landesligisten übergeben. Nach der Partie am Samstag, für die Paul Schütte (Knie) fraglich ist, stehen nur noch ein Heimspiel, aber drei Auswärtspartien an. Zum Abschluss wartet der TuS Brockhagen, der noch Zähler für die Meisterschaft benötigen könnte. Da ist die Ruhe des Trainers hilfreich.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6518883?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker