Handball: Verbandsliga Frauen
Niederlage in Bommern – Westfalia kommt nicht mehr ran

Münster -

Mit der zweiten Niederlage hintereinander hat sich Westfalia Kinderhaus auch rechnerisch aus dem Rennen um Platz eins verabschiedet. Die Chance darauf war auch vor der 26:29-Niederlage beim TuS Bommern nur theoretischer Natur. Dennoch bleibt eine gute Saison haften.

Sonntag, 07.04.2019, 13:52 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 16:52 Uhr
Beste Westfalia-Werferin: Ann-Kathrin Glage
Beste Westfalia-Werferin: Ann-Kathrin Glage Foto: Riemenschneider

Die leise Hoffnung auf ein spannendes Saisonfinale ist für die Frauen von Westfalia Kinderhaus mit der 26:29 (13:17)-Niederlage beim TuS Bommern hinfällig. Die Chance, Spitzenreiter SG TuRa Halden-Herbeck am letzten Spieltag noch auf die Pelle zu rücken, war eh minimal. Mit der zweiten Pleite am Stück sind die Münsteranerinnen nun auf Rang vier abgerutscht.

Trainer Florian Ostendorf war weit davon entfernt, die Spielerinnen für ihren Auftritt scharf zu kritisieren. „Es bleibt eine super Saison, so eine Leistung muss ich den Mädels zugestehen, auch wenn wir es uns anders vorgestellt hatten.“ Kinderhaus erlaubte sich im Ruhrgebiet zu viele technische Fehler. „Wir haben uns letztlich selber geschlagen und ein paar Gegentore kassiert, die zu einfach waren“, so der Coach. Anfangs lag sein Team vorne, ab der 10:9-Führung (19.) ging es bis zur Pause bergab. „Diese Phase hat uns wehgetan, aber danach waren wir auch wieder dran“, so Ostendorf. Bis zur 55. Minute (23:25) glaubte er noch an die Wende. Dann aber zahlte sich das Risiko mit offenerer Deckung doch nicht aus. „Den Willen kann ich dennoch keiner absprechen“, sagte der Trainer.

Abschenken will er die letzten beiden Partien nicht, daher wird in den Osterferien durch trainiert. Der Kader für die neue Saison ist gleichwohl bereits Thema, er steht schon zu 90 Prozent. Tore: Enders, Glage (je 6), Schwarz (5/5), Pohlkötter, Ludusan (je (3), Plett (2), Klapdor (1)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6524214?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker