Fußball: Westfalenliga
Spitzenreiter Preußen Münster II extrem effizient bei Borussia Emsdetten

Münster -

Die zweite Mannschaft des SC Preußen Münster marschiert und marschiert. Leidtragender war diesmal Borussia Emsdetten, das mit dem 0:7 gegen den Spitzenreiter noch gut bedient war. Das Nachholspiel war eine klare Angelegenheit.

Montag, 22.04.2019, 19:04 Uhr aktualisiert: 23.04.2019, 15:38 Uhr
Die Preußen Nils Burchardt und Julius Hölscher (r.) lassen sich vom Emsdettener Max Rengers nicht bremsen.
Die Preußen Nils Burchardt und Julius Hölscher (r.) lassen sich vom Emsdettener Max Rengers nicht bremsen. Foto: Heimspiel/Fabian Renger

Sören Weinfurtner musste lange warten – exakt 24 Spielminuten – doch dann ging es Schlag auf Schlag. Nils Burchardt traf zum 1:0, Marius Mause legte drei Minuten später nach, Ugur Tezel (38.) und Fabian Kerellaj (45.) machten den 4:0-Pausenstand für die zweite Mannschaft des SC Preußen bei Borussia Emsdetten perfekt. Ein Zwischenresultat, das den Trainer zufriedenstellte und sogar begeisterte: „Wir waren richtig gut, das Halbzeitergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können.“

Nun ist Borussia, der Tabellenachte, beileibe keine Laufkundschaft, hatte gegen diese Preußen-Mannschaft aber – bis auf einen Lattenschuss im zweiten Durchgang, als es der SCP etwas geruhsamer angehen ließ – kaum eine Chance. „Gefühlt zehn Prozent Ballbesitz“ (Weinfurtner) gestatteten die Gäste dem Aufsteiger und nutzten dessen Fehler konsequent aus.

Emsdetten verteidigte tief, doch die Preußen überzeugten durch gutes Kombinations- und Positionsspiel. „Wir waren auf den Punkt da, die Jungs haben prächtig mitgezogen“, lobte Weinfurtner das kaum einmal nachlassende Engagement. Adrian Knüver mit seinem Doppelschlag (47., 68.), sowie der eingewechselte Sören Wald (88.) schraubten das Ergebnis dem Spielverlauf entsprechend hoch. Emsdetten blieb nur das Nachsehen.

„Nun genießen wir den Abend, morgen geht’s weiter“, so Weinfurtner, der den Sieg nicht zu hoch hängen wollte. Sein Team hat fünf Runden vor Schluss nun sechs Zähler Vorsprung auf den SuS Neuenkirchen. SCP: Dedovic – Mause (70. Touray), Klauke, Borgmann, Deiters – Klann, Burchardt (60. Özmen), Knüver (70. Wald) – Hölscher, Kerellaj, Tezel

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6560086?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker