Basketball: 2. Bundesliga Pro B
Andrej König – der „alte“ Mann für die Spezialaufgaben bei den WWU Baskets

Münster -

Unter vielen jungen Athleten im Kader der WWU Baskets Münster sticht Andrej König mit seinen gar nicht mal so alten 31 Jahren schon ein wenig heraus. Er ist der Senior im Team – und war der herausragende Akteur beim 86:83 im dritten Playoff-Halbfinale gegen Schwenningen.

Montag, 29.04.2019, 11:42 Uhr aktualisiert: 29.04.2019, 13:32 Uhr
19 Punkte: Saisonbestwert für Andrej König
19 Punkte: Saisonbestwert für Andrej König Foto: Jürgen Peperhowe

Der Älteste musste ungewöhnlich lange ackern. Der 31-jährige Andrej Wladimir König, seit Mitte 2013 in Münster am Ball und auch aktuell nicht wegzudenken aus dem Baskets-Aufgebot, sammelte 30:07 Spielminuten. Mehr als jeder andere – ganz zum Schluss lag der Lehramtsstudent am Boden und musste Wadenkrämpfen trotzen.

Der im russischen Kaliningrad geborene Small Forward ist bekannt für seinen Zug zum Korb. Jetzt legte er so viele Bälle rein wie nie zuvor. 19 Punkte sind sein Saisonbestwert. Noch wichtiger aber war seine Rolle als Manndecker gegen den Schwenninger „aggressive leader“ Konstantin Karamatskos, den Aufbau-Routinier, der wohl alle Tugenden besitzt im Bemühen, seine Garde zu führen.

Derlei Spezialaufträge liegen dem 1,95-Meter-Mann. Trainer Philipp Kappenstein („Andrej hat einen überragenden Job gemacht.“) vertraut seinem Startspieler diesbezüglich. „Ich mag das ja, einen Gegner ein bisschen zu ärgern“, sagte König in bescheidener Untertreibung. Dass er mal den Ellbogen des Kraftpakets zu spüren bekam – egal: „Er war wohl sauer. Das gehört dazu. Das pusht mich noch mehr.“

König schaute dem anderen tief in die Augen und schränkte extrem laufstark und aufmerksam dessen Kreise ein. „Wir alle mussten heute alles raushauen und an die Grenzen gehen. Anders ging es nicht“, beschrieb er. Bis zum Feiertag will der Dauerbrenner – wie Jan König, Jojo Cooper, Malcom Delpeche und Alex Goolsby in allen bisherigen 29 Partien dabei – regeneriert haben. „Ich freue mich für alle Leute hier, dass wir denen noch ein Spiel zeigen können. Das ist doch einfach großartig!“

Münster dankt es – und kommt wieder. Wahnsinn!

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6574470?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker