Tischtennis: NRW-Viertelfinale der Junioren
Start gegen Rauxel – Gievenbecker Youngster wollen Titel verteidigen

Münster -

Im vergangenen Jahr wurden die Talente des 1. FC Gievenbeck deutscher Mannschaftsmeister. Nun streben sie die erfolgreiche Titelverteidigung an. Erste Hürde im Viertelfinale auf NRW-Ebene ist am Sonntag Roland Rauxel.

Donnerstag, 02.05.2019, 14:48 Uhr aktualisiert: 02.05.2019, 17:26 Uhr
Präpariert für große Herausforderungen: Thomas Freydzon, Tim Artarov, Linus Ripploh, Lukas Bosbach, Lukas Ebbers, Ben Lechtenbörger (von oben links im Uhrzeigersinn.
Präpariert für große Herausforderungen: Thomas Freydzon, Tim Artarov, Linus Ripploh, Lukas Bosbach, Lukas Ebbers, Ben Lechtenbörger (von oben links im Uhrzeigersinn). Foto: Luthardt

Mit steigender Qualität der Konkurrenten wächst bei den Tischtennis-Junioren des 1. FC Gievenbeck die Anspannung: Nach der souveränen und verlustpunktfreien Meisterschaft in der NRW-Liga geht es für die Jungs und Trainer Peter Luthardt nun ins hoffentlich lange Saisonfinale. Ziel des amtierenden deutschen Mannschaftsmeisters ist die Titelverteidigung Ende Juni.

Der Weg ist lang und mit Hürden versehen. Die erste müssen die Top-Talente an diesem Sonntag überspringen. Im Viertelfinale der Entscheidung auf Verbandsebene treffen die Jungs um Spitzenspieler Lukas Bosbach, der bei den deutschen Jugend-Meisterschaften am vergangenen Wochenende die Silbermedaille im Doppel errang, auf den Nachwuchs von Roland Rauxel. B-Lizenz-Trainer Luthardt sieht sein Team gut präpariert, bei vielen Übungseinheiten und während eines Trainingslagers machte sich der Kader fit für die kommenden Herausforderungen. Sollte Gievenbeck die eigenen Erwartungen erfüllen, qualifiziert es sich für die NRW-Endrunde Ende des Monats in Kamp-Lintfort. Dort wäre wohl einmal mehr Borussia Düsseldorf der größte Konkurrent. Nur der NRW-Meister qualifiziert sich für die deutsche Endausscheidung im Juni.

Die Hoffnungen des FCG ruhen auf den Schultern von sechs Talenten. Die Gruppe wird von Bosbach und Tim Artarov angeführt. Beide verfügen längst über einschlägige Erfahrungen im Herrenbereich. Den Kader der Münsteraner komplettieren Lukas Ebbers, Linus Ripploh, Ben Lechtenbörger und Thomas Freydzon.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6581338?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker