Fußball: Bezirksliga

Münster -

Für BW Aasee geht es in den drei verbleibenden Spielen um den Klassenerhalt in der Bezirksliga. Der Regionalliga-erprobte Julian Stiens erklärt im Kurz-Interview, warum die Münsteraner unbedingt drin bleiben wollen und was sie im Kellerduell gegen Arminia Ibbenbüren erwartet.

Freitag, 03.05.2019, 14:38 Uhr aktualisiert: 05.05.2019, 13:32 Uhr
Julian Stiens (l.) 
Julian Stiens (l.)  Foto: fotoideen.com

Mit seiner Regionalliga-Erfahrung (SC Wiedenbrück) ist Julian Stiens bei BW Aasee einer der Leistungsträger. Vor dem Schlüsselspiel im Abstiegskampf gegen Arminia Ibbenbüren begründet der 24-jährige Innenverteidiger seine Zuversicht.

War die Anspannung in dieser Woche größer?

Stiens: Zumindest wissen alle, worum es geht. Die Stimmung war gut, eine Mischung aus Spaß und Konzentration. Es ist wegweisend, ein Endspiel. Das gilt auch für die Partie gegen Gievenbeck II eine Woche später. Ein Sieg ist gegen Ibbenbüren Pflicht. Der Baum wird brennen am Sonntag.

Zwischenzeitlich war BWA ins Bezirksliga-Mittelfeld aufgerückt – wie kam es zum Abrutschen auf den viertletzten Platz?

Stiens: Ein bisschen lag es am Verletzungspech, wir spielen selten mit der ersten Elf. Aber wir haben auch Begegnungen abgegeben wie in Lengerich, als wir 2:0 führten und 2:3 verloren haben. Das holt uns gerade ein.

Sie haben in Wiedenbrück unter Profi-Bedingungen gekickt. Ist Aasee eine große Umstellung für Sie?

Stiens: In der Regionalliga hatten wir sechs Termine pro Woche. Das war ja zu viel, nachdem ich zum Studium nach Münster gekommen war. Klar, die Trainingsbeteiligung ist unser Manko, aber das ist eben so. Ich komme inzwischen ja auch wieder aus Rheda-Wiedenbrück, Enno Stemmerich aus Soest.

Klingt nicht so, als würden Sie bleiben.

Stiens: Ich spiele nächste Saison bei Wiedenbrück II in der Bezirksliga, nachdem ich wieder zurück in die Heimat zurückgezogen bin und bald meinen Bachelor mache. Aber bei uns gehen relativ viele Spieler, und die haben alle die Einstellung, dass sie sich nicht als Absteiger verabschieden wollen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6584162?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker