Handball: Landesliga
Westfalia sichert sich gegen Vreden Platz vier

Münster -

Zum Ende der Saison gewährte Trainer Sebastian Dreiszis noch mal allen Akteuren Spielzeit. Das änderte nichts an den Ambitionen von Westfalia Kinderhaus, am Ende stand ein 31:25-Erfolg gegen den TV Vreden zu Buche.

Sonntag, 05.05.2019, 14:32 Uhr aktualisiert: 05.05.2019, 16:28 Uhr
So jubelte Westfalia nach dem Sieg gegen Vreden. 
So jubelte Westfalia nach dem Sieg gegen Vreden.  Foto: Jörg Riemenschneider

Westfalia Kinderhaus hat durch den 31:25 (18:15)-Heimsieg über den TV Vreden Platz vier zementiert. Ein Sieg im letzten Spiel beim 1. HC Ibbenbüren und der gleichzeitige Patzer des TV Verl machten noch Platz vier möglich.

„Klar wollte ich gewinnen. Ich wollte aber auch gerecht sein“, gestand Trainer Sebastian Dreiszis. Daher räumte er allen Akteuren gleiche Spielanteile ein. „Wir hätten höher gewinnen können. Aber auch so war es gut“, lautete sein Fazit.

Tore: Kohl (6/3), Leenings (6), Siering (5), Dittrich, Dudenhausen, Scholz-Sadebeck (je 3), Berger (2/1), Pakullat (2), Jung (1)

Handball-Landesliga: Westfalia Kinderhaus - TV Vreden

1/24
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
  • Foto: Jörg Riemenschneider
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6588622?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker