Rollstuhlbasketball
Rollis ziehen Bilanz und blicken voraus

Münster -

Die Rollis des UBC Münster haben ihre Saison abgeschlossen und freuen sich schon auf die nächste, denn alle guten Dinge sind drei. Erstmals wird eine dritte Mannschaft auf Punktejagd gehen.

Mittwoch, 08.05.2019, 18:02 Uhr aktualisiert: 08.05.2019, 18:04 Uhr
Die Truppe der UBC-Rollis blickt auf eine erfolgreiche Spielzeit zurück – und freut sich schon auf die kommende Saison.
Die Truppe der UBC-Rollis blickt auf eine erfolgreiche Spielzeit zurück – und freut sich schon auf die kommende Saison. Foto: UBC

Im langen Schatten der WWU Baskets haben auch die Rollstuhlbasketballer des UBC Münster ihre Saison abgeschlossen. Längst nicht so spektakulär wie die Jungs des alles überstrahlenden Team-Flaggschiffs, auch nicht ganz so erfolgreich – aber allemal so, dass Spieler und Verantwortliche mit einem sehr guten Gefühl auf die abgelaufene Spielzeit zurückblicken.

Dennis Lehmkuhl hat die Zahlen der Saison gesammelt und zu einer erfreulichen Gesamtbilanz zusammengeführt: Auf Platz sieben kam die Oberliga-Mannschaft ins Ziel, Platz vier belegte die Zweitvertretung in der Landesliga. Spielertrainerin Jill Rundholz belegte mit einer Trefferquote von 67 Prozent Platz sechs in der Oberliga, Lehmkuhl erzielte insgesamt 227 Punkte – ligaweit gab es nur drei erfolgreichere Schützen. In der Reserve belegten Pascal Kaul mit der viertbesten Quote (50 Prozent) der Landesliga und Julian Lammerding als sechstbester Scorer (83 Punkte) Top-Ten-Plätze.

Doch nicht nur der Blick zurück macht Freude, auch die Zukunftsaussichten sind rosig. Bereits in der laufenden Spielzeit begrüßten die Rollis überdurchschnittlich viele Neuzugänge – und können den Neuen künftig auch ein eigenes Betätigungsfeld bieten. Gemeinsam mit dem BBC Warendorf wird eine dritte Mannschaft in der neugegründeten Einsteigerliga auf Korbjagd gehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6597870?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker