American Football: Oberliga
Neue Mammuts in „knüppelharter“ Liga

Münster -

Das wird kein Spaziergang. Nun liegt es schon in der Natur der Sache, dass ein American-Football-Spiel nicht einem Bummel gleicht – doch mischt man zudem noch in einer „knüppelharten Liga“ mit, dürfte es für die Münster Mammuts recht ungemütlich werden. Doch Coach Krotil sieht sein Team gerüstet.

Donnerstag, 16.05.2019, 13:36 Uhr aktualisiert: 16.05.2019, 17:44 Uhr
Die Mammuts gehen auch in die neue Saison in Signalrot und entsprechend angriffslustig. Zum Auftakt wollen die Mammuts den Amboss in Remscheid bearbeiten.
Die Mammuts gehen auch in die neue Saison in Signalrot und entsprechend angriffslustig. Zum Auftakt wollen die Mammuts den Amboss in Remscheid bearbeiten. Foto: Katharina Hohenhoff

Der Mai ist sprichwörtlich ein guter Monat, um alles neu zu machen: Zumindest bei den Oberliga-Spielern der Münster Mammuts steht am Wochenende nicht nur der Saisonstart an, das ganze Team präsentiert sich in einem rundum frischen Look. Alter und neuer Fixpunkt der Footballer ist allerdings Chefcoach Sascha Krotil, der nach der abgelaufenen Spielzeit zahlreiche Abgänge zu verkraften hatte, die Winterpause aber genutzt hat, seine Mannschaft quantitativ und qualitativ wieder auf Oberliga-Niveau zu bringen.

„Davon gehe ich aus“, so Krotil, der sein Team wie im Vorjahr unter den Top-Vier der Liga etablieren will. „In jedem Fall mit sicherem Abstand zum Abstiegsplatz.“ Wo genau seine Truppe aktuell steht, ist nach einer etwas holprigen Vorbereitung schwer einzuschätzen. „Zwei Testspiele hatten wir geplant, zweimal wurden wir sitzengelassen“, so das unbefriedigende Fazit aus der Vorbereitung, die an diesem Sonntag mit dem Auswärtsspiel bei Regionalliga-Absteiger Remscheid Amboss in den Ernstfall überführt wird. Ausgerechnet bei einem der Konkurrenten, die Krotil zu den Spitzenclubs zählt. Wobei die Liste der Titelanwärter in Krotils Analyse länger ist denn je. „Das ist eine knüppelharte Liga“, sagt der Mammuts-Coach seinem Team einen schwere Saison voraus. Aufsteiger Düsseldorf Bulldozers, mit zwei Siegen in die Spielzeit gestartet, sieht Krotil ebenso weit vorn wie die Nachbarn von den Blackhawks. „Die Liga ist deutlich stärker geworden.“ Jetzt gelte es, möglichst schnell seinen Platz in dem Sechser-Feld zu finden.

Die Platzsuche hat das Team bereits im Vorfeld beschäftigt. Trainiert wird weiterhin auf dem Platz in Hiltrup-Süd, die Punktspiele werden allerdings künftig nicht mehr auf der Großen Wiese in Kinderhaus, sondern auf dem Platz des SV Mauritz am Schifffahrter Damm ausgetragen.

Der Mammuts-Kader

Jamie Noel Gilles, Tobias Pöppelmann, Yannik Steinberg Alexander Eckrodt, Paul Engmann, Nils Hähndel, Leon Jevric, René Lafin, Lukas Müller, René Räckers, Marvin Riemer Marc Sebastian Heße, Marcell Legler, Nico Peters, Simon Schirk, Sergej Udarcev, Joel Aziangba Achim Bah, Tim Bange, Jan Beerkotte, Andy Erber, Jens Evers, Florian Hagedorn, Jannis Hartmann, Carl Jonathan Kuban, Dorian Limke, Lukas Schramm, Jonas Spitzer Eric Adam Nelson Bah, Tammo Braun, Johannes Haese, Sebastian Köhne, Jendrik Urban Len Havermeyer, André Heinze, Sven Krause, Tom Lucas, Johann Reckert, Simon Schulte-Pentling, Lars Vormann Jonas Adler, Jonas Brambrink, Niclas Christ, Oliver Dirkes, Johannes Jasper, Johnny Earl King, Alexander Kuba, Sebastian Röhl, Remi Steinbrecher

...

Krotils verlängerter Arm auf dem Spielfeld wird dann ein bewährter Mitarbeiter in neuer Funktion sein: Yannik Steinberg war in den Vorjahren als antrittsschneller Wide-Receiver im Einsatz und wurde in der Winterpause zum Quarterback umfunktioniert. „Unser Quarterback ist aus Studiengründen abgewandert. Wir mussten etwas unternehmen.“ Mit dem ehemaligen Hürdensprinter haben die Mammuts jetzt einen adäquaten Ersatz gefunden. „Und es kann nicht schaden, wenn der Quarterback weiß, wie sich die Receiver die Bälle wünschen.“

Zum Auftakt geht es für die Mammuts ins Lenneper Röntgenstadion, wo das Team gründlich auf seine Ligatauglichkeit durchleuchtet wird. Die Heimpremiere am neuen Spielort folgt dann an Christi Himmelfahrt (30. Mai) am Schifffahrter Damm.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6617631?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker