Basketball: 2. Bundesliga Pro B
WWU Baskets bleiben in der Nord-Staffel und bekommen neue Gegner

Münster -

Die WWU Baskets müssen sich in der kommenden Saison auf zwei neue Gesichter in der Nord-Staffel der Pro B einstellen. Aber auch viele alte Bekannte sind für den Vorjahresneuling, der erst im Finale gestoppt wurde, dabei.

Sonntag, 19.05.2019, 15:32 Uhr aktualisiert: 20.05.2019, 12:40 Uhr
Manager Helge Stuckenholz freut sich auf die zweite Saison in der 2. Bundesliga Pro B. 
Manager Helge Stuckenholz freut sich auf die zweite Saison in der 2. Bundesliga Pro B.  Foto: Jürgen Peperhowe

Die WWU Baskets Münster, Vizemeister der 2. Bundesliga Pro B, spielen erneut in der Nord-Staffel. Dies ergab die Verteilung der 24 Mannschaften auf die beiden Gruppen. Dabei trifft die Mannschaft auf zwei neue Gegner, aufgestiegen sind die ART Giants Düsseldorf und der RSV Stahnsdorf aus der Nähe von Potsdam. NRW-Duelle warten auf das Team von Trainer Philipp Kappenstein zudem gegen die EN Baskets Schwelm, die Iserlohn Kangaroos und die VfL SparkassenStars Bochum, dazu geht es für Münster zu den Itzehoe Eagles, zum SC Rist Wedel, zu den Baskets Juniors/Oldenburger TB sowie zu den BSW Sixers, zu den Dresden Titans und zu Lok Bernau. Unterdessen rücken die Panthers Schwenningen, gegen die Münster im Halbfinale gewonnen hatte, in die 2. Liga Pro A auf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6623709?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker