Fußball: Bezirksliga
BW Aasee bietet Meister Altenrheine die Stirn

Münster -

Laut und voll war es am Sonntag an der Bonhoefferstraße. Das hatte weniger den Grund, dass BW Aasee einige verdiente Protagonisten verabschiedet, sondern lag am Aufstieg des SC Altenrheine, der knapp mit 1:0 gewann.

Sonntag, 26.05.2019, 18:44 Uhr
Christian Hülsmeier (r.) stürzt sich in den Zweikampf mit Altenrheines Denis Nunes da Silva.
Christian Hülsmeier (r.) stürzt sich in den Zweikampf mit Altenrheines Denis Nunes da Silva. Foto: fotoideen.com

Spalier stehen für den Spitzenreiter und möglichen Meister – das kam für BW Aasee nicht in Frage. So boten die Münsteraner, die nicht nur den selber noch mal auflaufenden Trainer Matthias Gerigk, sondern auch Enno Stemmerich, Julian Stiens, Jannik Steur, Pascal Hortmann und weitere Akteure verabschiedeten, dem SC Altenrheine die Stirn. Die Gäste sorgten für eine großartige Kulisse am Kunstrasen und gewannen hauchdünn 1:0 (1:0). Das reichte knapp für den Aufstieg, mehr als drei Tore holte Verfolger SV Burgsteinfurt durch das 4:0 bei Cheruskia Laggenbeck nicht auf.

„Wir wollten uns nichts nachsagen lassen“, sagte Gerigk. „Das war eine geile Atmosphäre, eine runde Sache auch für uns.“ Altenrheine hatte das Geschehen in der Hand und viele Möglichkeiten, sich das Zittern (das bei zwei Standards für die Hausherren in der Nachspielzeit spürbar war) zu ersparen. BWA operierte eher mit langen Bällen, hatte aber eine Top-Chance – ausgerechnet durch Gerigk, der nach einer Flanke von Mark Andro volley an Keeper André Wiesch scheiterte (48.). Das einzige Tor gelang Janis Schneider nach einem Einwurf mit einem Schuss vorbei an Freund und Feind (34.). BWA : Hortmann – Märten, Weusthof, Stiens, Andro – Ates (85. Linden), Gerigk – Eustermann (64. Sprenger), Stemmerich, Ciuraj – Hülsmeier (76. Struß)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6641634?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker