Fußball: Bezirksliga
Umbruch, Teil zwei: sechs Neue für BW Aasee

Münster -

Sechs auf einen Streich: Nur zwei Tage nach dem Ende der Saison stellt Blau-Weiß Aasee einen Schwung Neuzugänge vor und krempelt damit weiter seinen Kader um. Vom Torwart bis zur Offensivkraft ist für den Bezirksligisten um Neu-Trainer André Kuhlmann alles dabei.

Dienstag, 28.05.2019, 11:56 Uhr aktualisiert: 02.06.2019, 13:16 Uhr
Mit Max Picht (l.) und Leon Berkemeyer (r.) begrüßte Trainer André Kuhlmann schon einmal zwei der sechs BWA-Neuzugänge.
Mit Max Picht (l.) und Leon Berkemeyer (r.) begrüßte Trainer André Kuhlmann schon einmal zwei der sechs BWA-Neuzugänge. Foto: BWA

Nachdem BW Aasee bereits im Winter mit etlichen Neuzugängen einen ersten Umbruch eingeleitet hatte, folgt nun der zweite Teil. Torwart Leon Berkemeyer (Falke Saerbeck), die Defensivspieler Christof Zilligen (SV Herbern) und Max Hartmann (SC Sternschanze), die Mittelfeldakteure Moritz Knauf (SG Weinsheim) und Malte Glatzel (Preußen Espelkamp) sowie Angreifer Max Picht (Westfalia Soest) verstärken das Team von Neu-Trainer André Kuhlmann.

Der 23-jährige Berkemeyer soll die Lücke schließen, die Pascal Hortmann reißt. „Leon hat eine schwere Verletzung überstanden und hat uns fußballerisch wie menschlich voll überzeugt“ sagt Kuhlmann. Da Stammkeeper Valentin Schulz in der Hinrunde studienbedingt einige Zeit auf Guadeloupe weilt, soll noch ein weiterer Torhüter verpflichtet werden.

In der Defensive fühlen sich Zilligen und Hartmann wohl. Während der 29-jährige Sportökonom Zilligen dem einen oder anderen durch seine überkreislichen Engagements in Werne und Herbern bekannt sein könnte, ist Hartmann neu aus Hamburg nach Münster gezogen. „Einen körperlich starken Innenverteidiger mit gutem Pass- und Kopfballspiel“, erwartet Kuhlmann in dem 20-jährigen Studenten der Wirtschaftsinformatik.

Ebenfalls dem 1998er-Jahrgang entstammt Glatzel, eine Empfehlung von Aasees Winterneuzugang Ersan Keser, mit dem er im letzten Jahr mit Preußen Espelkamp in die Landesliga aufgestiegen ist. Der Designstudent bereichert den Kader im zentralen Mittelfeld ebenso wie Moritz Knauf, der zuletzt noch sporadisch für seinen Heimatverein in Rheinland-Pfalz aufgelaufen ist, jetzt aber in Münster noch einmal angreifen will.

Für ordentlich Dampf auf den Außenbahnen soll Picht sorgen, der im Tausch mit dem langjährigen BWA-Kapitän Enno Stemmerich aus Soest kommt. Der torgefährliche Sportstudent plagt sich derzeit noch mit einer komplizierten Handverletzung, wird aber im Laufe der Vorbereitung zum Team stoßen.

Zuvor hatte BWA am Sonntag Einige Leistungsträger verabschiedet, allen voran Stemmerich und Julian Stiens (SC Wiedenbrück II), aber auch Jannik Steur und Pascal Hortmann (beide Wacker Mecklenbeck) sowie Manuel Eustermann (Ziel unbekannt). Berufsbedingt allenfalls in der Reserve spielen Frederik Püttmann, Marius Sprenger und Johannes Gehring.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6647821?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker