Tennis: 2. Damen-Bundesliga
Marienburger SC ist die nächste hohe Hürde für TC Union

Münster -

Im Rennen um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga wartet auf den TC Union Münster der vielleicht härteste denkbare Brocken. Im Heimspiel gegen den Marienburger SC ist die bisher sieglose Mannschaft am Donnerstag krasser Außenseiter.

Mittwoch, 29.05.2019, 15:26 Uhr aktualisiert: 31.05.2019, 10:06 Uhr
Nele Niermann muss am Donnerstag mit starker Gegenwehr rechnen. Das Talent des TC Union geht gegen den Marienburger SC als krasse Außenseiterin an den Start.
Nele Niermann muss am Donnerstag mit starker Gegenwehr rechnen. Das Talent des TC Union geht gegen den Marienburger SC als krasse Außenseiterin an den Start. Foto: fotoideen.com

Noch wartet der TC Union Münster in der 2. Bundesliga auf das erste Erfolgserlebnis – und je länger die Wartezeit währt, desto schwieriger dürfte die ohnehin heikle Mission Klassenerhalt für die Spielerinnen werden. An diesem Donnerstag (11 Uhr) steht bereits der dritte Spieltag an – und die Zeichen für ein erstes Erfolgserlebnis stehen eher schlecht. Zu Gast an der Steinfurter­ Straße ist der erklärte Aufstiegsaspirant Marienburger SC, der nach perfektem Saisonstart ungeschlagen Kurs auf Liga eins genommen hat. „Wir werden dennoch alles versuchen, um das Unmögliche möglich zu machen“, sagt Union-Coach Thomas Heilborn.

Dass dieses Unterfangen mehr als schwierig ist, zeigt der Kader des MSC. An den Positionen eins bis zehn sind ausländische Spielerinnen gemeldet. Die Schweizerin Viktorija Golubic führt das Team an, gefolgt von Iga Swiatek (Polen), Maryna Zanevska (Belgien), Panna Udvardy (Ungarn), Irina Fetecau (Rumänien), Sarah-Beth Grey (Großbritannien), Nicoleta Dascalu (Rumänien), Marine Partaud (Frankreich), Chantal Skamlova (Slowakei) und Iona Loredana Rosca (Rumänien). Danach erst finden sich die deutschen Frauen mit Katharina Hering, Lisa Ponomar, Julia Victoria Rennert, Katharina Lehnert, Frauke Eppert und Sina Fackelmann auf der Meldeliste. Dennoch bleibt abzuwarten, in welcher Aufstellung der Gast nun beim TCU aufschlägt.

Der Unioner Kader besteht für diese Partie am Himmelfahrtstag aus Franziska Etzel, Manon Kruse, Ria Dörnemann, Tina Kötter, Pia Ziegler, Nele Niermann und Emily Hodges. Sie werden versuchen, die Marienburgerinnen zumindest ein wenig zu ärgern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6650116?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker