Leichtathletik: 18. Volksbank-Münster-Marathon am 8. September
Startpistole kommt per Fallschirm

Münster -

Zeit für die Feinjustierung: Knapp drei Monate vor dem Startschuss der 18. Auflage des Volksbank-Münster-Marathons feilt das Organisationsteam um den Marathon-Vorsitzenden Michael Brinkmann auch am Rahmenprogramm.

Dienstag, 11.06.2019, 16:46 Uhr aktualisiert: 11.06.2019, 17:22 Uhr
Gleich knallt’s: Die Teilnehmer beim Volksbank-Münster-Marathon – allen voran die Eliteläufer – nehmen beim Start zur 16. Auflage im vergangenen Jahr am Schlossplatz Aufstellung
Gleich knallt’s: Die Teilnehmer beim Volksbank-Münster-Marathon – allen voran die Eliteläufer – nehmen beim Start zur 16. Auflage im vergangenen Jahr am Schlossplatz Aufstellung Foto: Oliver Werner

„Wir möchten den Läuferinnen und Läufern die mentale Stärke mit auf den Weg geben, die sie für die 42,195 Kilometer benötigen“, sagte Brinkmann. Über 300 Künstler werden daher wieder aufgeboten, um vom Start, über die vielen Power-Points an der Strecke bis hin zum Ziel Zuschauer und Läufer gleichermaßen zu begeistern.

Spektakulär dürfte es gleich zum Auftakt werden, wenn der ehemalige Turn-Olympionike Eberhard Gienger mit dem Fallschirm über dem Schlossplatz abspringen wird, um dem Startertrio Oberbürgermeister Markus Lewe, Volksbank-Vorstandschef Thomas Jakoby und Schaupielerin Nina Vorbrodt die Startpistole zu bringen, damit am 8. September pünktlich um 9 Uhr der Startschuss fallen kann.

Bewerbung beim Weltverband

Der Mix aus Stadt- und Landschaftslauf, die besondere Begeisterung Tausender Zuschauer an der Strecke und natürlich der Zieleinlauf auf Münsters Prinzipalmarkt ziehen immer mehr Sportler aus allen Teilen Deutschland, aber auch aus europäischen und außereuropäischen Ländern an.

Die besten Bilder vom Münster-Marathon 2018

1/20
  • Der Startschuss für den Marathon fiel am Sonntagmorgen um 9.15 Uhr. Der spätere Sieger Justus Kiprotich (im orangenen Trikot) war von Anfang an vorne mit dabei.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Die 42,195 Kilometer führten vom Schlossplatz durch die Innenstadt und Münsters Westen bis zurück zum Zieleinlauf am Prinzipalmarkt.

    Foto: Claus Röttig
  • Entlang der Wegstrecke fanden sich zahlreiche Unterstützer. Manche haben sich ungewöhnliche Aktionen einfallen lassen, wie diese Gruppe, die ihre Hometrainer nach draußen verlagert haben.

    Foto: Claus Röttig
  • Natürlich gab es auch familiäre Unterstützung.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Viele Helfer versorgten die Läufer mit Getränken und gesunden Snacks,...

    Foto: Annegret Lingemann
  • ...die dankend angenommen wurden.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Motivation schöpfte mancher Läufer aus einem ungewöhnlichen Outfit.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die Strecke wurde durch viele bunte Dekoration aufgefrischt.

    Foto: Claus Röttig
  • Und wie auf jeder großen Sportveranstaltung fehlten auch die Cheerleader nicht.

    Foto: Claus Röttig
  • Besondere „Zaungäste“ warteten beim Zieleinlauf am Prinzipalmarkt.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Nach den rund 42 Kilometern war bei vielen die Luft raus. 50 Teilnehmer mussten medizinisch versorgt werden. Ansonsten verlief die Veranstaltung aus Sicht der Hilfsorganisationen erfreulich ruhig.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Für gute Laune sorgten auch Künstler in bunten Kostümen.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Die besten Bilder vom Münster-Marathon 2018 Foto: Jürgen Peperhowe
  • Als schnellste Frau lief Sheila Rono aus Kenia ins Ziel.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Die glücklichen Sieger. Aber nicht nur die beiden durften sich über eine Medaille freuen. Alle Teilnehmer, die es bis ins Ziel geschafft haben, bekamen eine Sammler-Medaille.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Der Detmolder Elias Sansar lief schon zum sechsten Mal als schnellster Deutscher beim Münster-Marathon ins Ziel.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Auch die Läufer von Westfalenfleiß waren wieder mit dabei.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Die wohlverdiente Abkühlung.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Abwechslung bei den Getränken gab es nach der Anstrengung. Natürlich alkoholfrei.

    Foto: Matthias Ahlke
  • Nachwuchsläufer testen die Strecke. Vielleicht sehen wir sie ja in ein paar Jahren ihren ersten Marathon zurücklegen.

    Foto: Jürgen Peperhowe

Die Bewerbung des Volksbank-Münster-Marathons für das Bronze-Label des Weltverbandes IAAF lässt auch Eliteläufer aus der ganzen Welt aufhorchen – so stehen beispielsweise Top-Athleten unter den Eliteläufern in der Anmeldeliste, die die 2:10 Stunden-Marke beziehungsweise die 2:30 Stunden-Marke bei den Frauen unterschritten haben.

Freie Plätze

Während der Fiducia- und GAD-Staffelmarathon ebenso wie der Stadtwerke-Kids-Marathon bereits ausgebucht sind, gibt es noch freie Plätze für den Agravis-Gesundheitslauf über 6,2 km, bei dem ohne Zeitnahme in einer großen Gruppe gelaufen wird, und für den Agravis-Charity-Lauf über zehn Kilometer zugunsten von Plan-International fließt.

Besonders in Münster sind auch wieder die Sonderwertungen: Der DZ-Hyp-Studentencup, die Handwerkskammer-Marathonwertung – einzigartig in Deutschland – und die deutsche Meisterschaft der genossenschaftlichen Finanz-Gruppe. Ab dem Jahr 2020 soll es wieder eine gemeinsame Wertung für alle Teilnehmer geben, die sowohl den Marathon in Enschede am 19. April und den Marathon in Münster am 13. September 2020 laufen.

Münster-Marathon in den Stadtteilen 2018

1/40
  • Foto: Annegret Lingemann
  • Foto: Annegret Lingemann
  • Foto: Annegret Lingemann
  • Foto: Annegret Lingemann
  • Foto: Annegret Lingemann
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Münster-Marathon in der Stadtteilen 2018 Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
  • Foto: Claus Röttig
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6683124?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker