Leichtathletik: ZfS-Münster-City-Run
Vielversprechende Zahlen für den Lauf entlang der Hotspots

Münster -

Der City-Run am späten Sonntagabend liefert seit vielen Jahren nicht nur angenehme Läufertemperaturen im Hochsommer, sondern auch schöne Blick in Münsters Zentrum. Das honorieren die Athleten, in diesem Jahr haben sich weit mehr angemeldet als zuletzt.

Freitag, 05.07.2019, 14:22 Uhr aktualisiert: 06.07.2019, 16:36 Uhr
Vor dem Hauptlauf sind die Schüler dran: Die Nachwuchsathleten geben wie immer am Sonntagabend die Vorhut auf dem Prinzipalmarkt.
Vor dem Hauptlauf sind die Schüler dran: Die Nachwuchsathleten geben wie immer am Sonntagabend die Vorhut auf dem Prinzipalmarkt. Foto: Peter Leßmann

Die Streckenführung könnte kaum attraktiver sein. Der Weg über den Prinzipalmarkt, die Promenade und die Salzstraße macht auch in der 13. Auflage das besondere Flair des ZfS-Münster-City-Run aus. Als „gute Stube“ werden diese Hotspots in der Innenstadt seit jeher bezeichnet – ausnahmsweise darf und soll diese am Sonntag auch mit (Lauf-)Schuhen betreten werden.

Verzichtet werden muss allerdings auf die kleine Marschmusik: Am Sonntag tritt Regel 144,3 b der Leichtathletik-Wettkampfordnung in Kraft, nach der das Tragen und vor allem das Nutzen von Kopfhörern untersagt ist. So soll gewährleistet bleiben, dass alle Starter während des Laufes ansprechbar sind und für mögliche Hinweise des Streckenpersonals und akustische Signale empfänglich bleiben. Wettkämpfer, die gegen diese Regel verstoßen sollen zunächst verwarnt, bei weiterer Missachtung dis qualifiziert werden.

Das Ohr läuft also ungestört mit, und mancher Teilnehmer wird wohl auch Augen für das Drumherum haben, die meisten jedoch sind vor allem an schnellen Zeiten interessiert. Ab 19 Uhr erfolgen die Startschüsse am Prinzipalmarkt direkt vor dem Rathaus. Die Veranstalter bezeichnen die Wetterprognosen als „prächtig“, in den Abendstunden sollte es in Münster optimal temperiert sein für die erhofften Top-Resultate.

Die Anzahl der Voranmeldungen ist gegenüber dem Vorjahr entsprechend gestiegen. Bereits 408 Athleten haben sich für den Hauptlauf entschieden. Bei den Schüler-Wettbewerben sind 44 Nennungen registriert worden, so dass insgesamt ein Plus von zehn Prozent zu verzeichnen ist. Die Ausrichter, das Zentrum für Sportmedizin als Namensgeber und die Laufsportfreunde Münster, rechnen jedoch noch mit einer großen Anzahl von Nachmeldungen am Sonntag.

Der Schülerlauf über 1,2 Kilometer beginnt um 19 Uhr auf dem Prinzipalmarkt. Startberechtigt sind Jugendliche bis einschließlich der Klasse U 16, also die Jahrgänge 2004 und jünger. Der Hauptlauf über zehn Kilometer wird dann wieder über fünf Runden um 19.30 gestartet. Es geht über die Stubengasse, die Ludgeristraße, die Promenade und die Salzstraße zurück zum Start- und Zielbereich auf dem Prinzipalmarkt.►

► Im Rathausinnenhof können sich Läufer noch bis eine Stunde vorher nachmelden, die Gebühr beträgt vier Euro für Schüler und zwölf Euro für den Hauptlauf plus je 2 Euro Zusatzgebühr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6750989?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker