Tennis: Reinert Open
Sara Errani meldet sich in Versmold zurück

Versmold -

Im Verlauf der vergangenen Jahre haben sich die Reinert Open in Versmold zu einer echten Hausnummer im Welttennis gemausert. Die frühere Major-Finalistin Sara Errani hat diesmal sogar gemeldet, sie kommt aus einer Dopingsperre.

Freitag, 05.07.2019, 14:54 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 14:59 Uhr
Sara Errani 
Sara Errani  Foto: Witters

Wer in Versmold aufschlägt, stellt die Weichen für die Zukunft. Schon 17 Spielerinnen, die sich bei den Reinert Open tummelten, sind aktuell unter den Top 100 zu finden. Bei der zwölften Auflage des Tennis-Weltranglistenturniers der Damen (8. bis 14. Juli) ist Nummer 18 garantiert. Zwar hat Vitalia Diatchenko zum ersten Mal gemeldet, wird aber schon an Position 83 geführt. Doch nicht nur deshalb ist die Russin interessant. Bei den French Open unterlag die 28-Jährige zwar Serena Williams in drei Sätzen, knöpfte der US-Amerikanerin mit 6:2 aber den ersten Durchgang ab. „Sie hat nur einmal gemeldet und sich gleich für Versmold entschieden“, sagt Turnierleiter Jan Miska zufrieden.

Dennoch dürfte sie vor den ersten Ballwechseln im Schatten eines Paradiesvogels stehen, wenngleich der einige Plätze schlechter gestellt ist. Doch Sara Errani will von Versmold aus durch- und ein Comeback starten. Die ehemalige Nummer fünf der Welt und French-Open-Finalistin von 2012 war bis Februar wegen eines Dopingvergehens gesperrt. „Sie hat angefragt, ob sie teilnehmen kann. Das ist der Hammer“, weiß Miska um die Wirkung der 32-Jährigen. Ihre derzeitige Position 257 hätte für die Qualifikation gereicht, nicht für das Hauptfeld, das Dienstag ab 13 Uhr läuft. Eine Wildcard macht’s nun möglich.

Wie auch für das deutsche Trio Katharina Gerlach, Anna-Lena Friedsam und Jule Niemeier. „Das ist genau das, was wir vor zwölf Jahren im Blick hatten“, sieht sich Titelsponsor Hans-Ewald Reinert in der aktuellen Qualität, aber auch in der Turnierentwicklung bestätigt. Angefangen hatte alles 2008 mit dem 10 000-Dollar-Turnier, das inzwischen mit 60 000 Dollar dotiert ist. Die ausgebaute und parkähnliche Anlage verfügt seit Mai über einen WTA-Standards genügenden Center-Court. Auf dem werden wieder die Weichen gestellt. Montag und Dienstag ab 10 Uhr, an den übrigen Tagen ab 13 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6751205?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker