Fußball: Bezirksliga
Später Jubel bei Borussia über Schug-Tor gegen Emsdetten 05

Münster -

Mit drei Siegen in Serie ist Borussia Münster nicht nur in der Bezirksliga angekommen, sondern gehört schon zur Spitzengruppe. Durch ein ganz spätes Tor zum 1:0 von Manoel Schug schlug der Aufsteiger auch Emsdetten 05.

Sonntag, 01.09.2019, 21:01 Uhr
Akrobatisch gestoppt: Tim Gimbel (r., Borussia), der schon vor der Pause die Führung vergab, kann sich in auch dieser Szene nicht gegen den Emsdettener Tim Befus durchsetzen.
Akrobatisch gestoppt: Tim Gimbel (r., Borussia), der schon vor der Pause die Führung vergab, kann sich in auch dieser Szene nicht gegen den Emsdettener Tim Befus durchsetzen. Foto: Peter Leßmann

Wer zu früh geht, verpasst Wesentliches. Bei Borussia Münster wird Stadionflucht jedenfalls bestraft. Mit verpasstem Jubel. So wie am Sonntag, als Manoel Schug in der Schlussminute zum 1:0 (1:0)-Sieg gegen Emsdetten 05 traf. „Die Moral ist nicht schlecht in der Truppe. Zudem sind wir fit, haben die Möglichkeit, Spiele auch spät zu drehen oder zu entscheiden“, freute sich Trainer Yannick Bauer über den dritten Erfolg in Serie.

Schon im ersten Heimspiel gegen den VfL Wolbeck fiel der 2:1-Siegtreffer in Minute 91. Und gerade vor vier Tagen im Kreispokal gegen Freckenhorst machte eben Schug in den letzten drei Minuten aus einem 1:3 ein 3:3, patzte allerdings später vom Punkt. Gegen die Nullfünfer behielt er die Nerven.

Gleichwohl ging Bauer mit den 90 Minuten durchaus kritisch um. „Es war kein gutes Spiel. Auf beiden Seiten lief nicht viel zusammen“, gestand der Coach des Aufsteigers, räumte aber ein: „Wenn eine Mannschaft den Sieg verdient hatte, dann doch wir.“ Und er dachte dabei an die verpassten Möglichkeiten. Vor der Pause vergab Tim Gimbel frei vor dem Gästetor, Samir Betet traf zudem den Innenpfosten. In Durchgang zwei bugsierte ein Gästespieler den Ball im letzten Moment noch von der Torlinie. Später verzog Schug aus zehn Metern. In der Schlussphase machte er es besser.

Nicht gut erging es Pascal Koopmann. Nach einem Treffer im Gesicht (40.) trug der Mittelfeldspieler einen Cut davon, stellte sich aber in den Dienst der Mannschaft, ehe er später ausgewechselt wurde.

Borussia: Oluts – Gimbel, Hupe, Singer, Landas (90.+2 Landas) – John, Flügel (60. Mikowsky), Koopmann (66. Demir) – Betet, Schug, Ta (70. Paul)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6893712?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker