Volleyball: 3. Liga
0:3 bei den Tebu Volleys: TSC verliert in nur 65 Minuten

3. Liga -

Da war nichts zu holen für den TSC Gievenbeck. Bei den Tebu Volleys in Laggenbeck kassierte der Drittligist im Schnelldurchgang eine 0:3 (10:25, 20.25, 18:25)-Niederlage und verließ nach dem 1:3 gegen ART Düsseldorf erneut als Verlierer das Feld.

Freitag, 20.09.2019, 22:38 Uhr aktualisiert: 22.09.2019, 13:04 Uhr
War mit dem TSC chancenlos: Trainer Axel Büring
War mit dem TSC chancenlos: Trainer Axel Büring Foto: Jürgen Peperhowe

Die Fahrt zu den Tebu Volleys nach Laggenbeck war für den TSC Gievenbeck die kürzeste Anreise der Saison. Und auch die Partie vom Freitagabend hat das Zeug dazu, das kürzeste der Spielzeit zu werden. Ganze 65 Minuten dauerte das Duell der Drittligisten, das der Gastgeber um den starken Sebastian Gartemann mit 3:0 (25:10, 25:20, 25:18) gewann. Nach dem missratenen ersten Satz und dem 13:18 im zweiten Durchgang kämpfte sich das Team von Trainer Axel Büring auf 18:20 heran, verlor dann aber diesen Durchgang wie auch den dritten, der spätestens beim 14:21 entschieden war.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6945722?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker