Reiten: WM der Jungen Vielseitigkeitspferde
Ingrid Klimke liegt nach der Dressur auf Rang sieben, Vanessa Bölting folgt als Achte

Guter Auftakt für die beiden münsterischen Vielseitigkeitsreiterinnen Ingrid Klimke und Vanessa Bölting: Bei der Weltmeisterschaft in Le Lion d’Angers liegt das Duo im der Konkurrenz der siebenjährigen Pferde nach der Dressur in den Top Ten – mit überschaubarem Rückstand auf die Spitze.

Freitag, 18.10.2019, 17:44 Uhr aktualisiert: 18.10.2019, 23:22 Uhr
Ingrid Klimke
Ingrid Klimke Foto: Ulrich Schaper

Bei der Weltmeisterschaft der Jungen Vielseitigkeitspferde in Le Lion d’Angers (Frankreich) haben sich Ingrid Klimke (RV St. Georg Münster) und Vanessa Bölting (RFV Zum Rieselfeld) im Viereck eine gute Ausgangslage geschaffen. Titelverteidigerin Klimke – die 51-Jährige gewann 2018 mit Asha – liegt im Sattel von Siena just do it mit umgerechnet 28,9 Punkten auf dem siebten Rang, nur drei Zehntel dahinter folgt Bölting mit Ready to go. In Führung nach der ersten von drei Disziplinen liegt Josephine Schnaufer (Bonn), die mit Viktor auf ein Ergebnis von 26,7 Zählern kam. Am Samstag geht es im Departement Maine-et-Loire mit dem Geländeritt weiter, die Entscheidung fällt dann am Sonntag im Parcours.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7008922?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker