Boxen: Dritte Auflage der „Golden Gloves“ des BC Münster 23
Die Bühne für Profi-Träume

Münster -

Zum dritten Mal hebt sich am Samstag die Bühne für die „Golden Gloves“ in der Stadtwerke-Arena. Ausrichter ist der BC Münster 23. Alle Gewichtsklassen sind besetzt. Im Rahmenprogramm sing Soulstar Alegra Weng.

Mittwoch, 30.10.2019, 15:42 Uhr aktualisiert: 05.11.2019, 17:16 Uhr
Talentierte Boxer mit viel Charme ins rechte Licht rücken: am Samstag steigt die dritte Auflage der „Golden Gloves“.
Talentierte Boxer mit viel Charme ins rechte Licht rücken: am Samstag steigt die dritte Auflage der „Golden Gloves“. Foto: Wilfried Hiegemann

Wer hat‘s erfunden? Die Amerikaner. Burger und Hotdogs entstammen ebenso dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten wie die „Golden Gloves“ – das jährlich stattfindende, traditionsreiche Amateurboxturnier. Größen wie Muhammad Ali, Evander Holyfield oder Floyd Mayweather junior haben sich bei diesem Event erstmals mit einer blutigen Nase ins Rampenlicht geboxt. Dank eines Mannes: Arch Ward, Redakteur des Sportteils der „Chicago Tribune“, konzipierte die Veranstaltung im Jahr 1923. Ohne zu ahnen, dass seine Idee zündet und viele Nachahmer findet – weltweit. In Münster zum Beispiel: Der Boxsportclub 23 richtet am Samstag zum dritten Mal das Happening aus, bei dem die „goldenen Handschuhe“ im Mittelpunkt stehen. Los geht es um 19 Uhr in der Stadtwerke-Arena.

Es ist die Atmosphäre, die den ambitionierten Faustkämpfern aus Nordrhein-Westfalen eine „Entenpelle“ auf die Haut zaubern soll. „Wir wollen eine Bühne bieten, die an Profikämpfe erinnert“, sagt Denis Driesen vom Ausrichter. Das fängt mit der fachgerechten Bestuhlung an, die für ein edles Ambiente sorgt. Weg von der herkömmlichen Halle. Geht über eine optimale Betreuung der Athleten und Zuschauer – und endet im Auftritt von Soulstar Alegra Weng. Die Nachwuchssängerin war Teil der fünften Staffel „The Voice of Germany“ und gehörte für die Juroren Michi Beck und Smudo („Fanta 4“) zu den großen Entdeckungen.

Alle Gewichtsklassen sind besetzt. „Eingeladen haben wir junge, aufstrebende Boxer aus der Region und darüber hinaus“, freut sich Driesen auf einen höchst spannenden Abend. Im Fokus: die Talente des Veranstalters. Der BC 23 schickt mit den beiden Schwergewichten Lars Wagener und Tim Vogt (bis 91 Kilogramm), Jasper Blomberg (bis 80 Kilo), Ali Omerov (bis 69 Kilo) und Rückkehrer Leo Horstmann (bis 75 Kilo) gleich fünf Jungs aus dem eigenen Stall in den Ring – und hoffentlich nicht auf die Bretter. „Ich weiß, sie sind alle total motiviert und haben sich intensiv auf diesen Abend vorbereitet“, sagt Driesen.

100 Tickets waren im Vorfeld abgesetzt. Es gibt also noch reichlich Karten an der Abendkasse zum Preis von zehn Euro für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre zahlen fünf Euro. Einlass ist ab 18 Uhr.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7033772?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker