Fußball: 3. Liga
Preußen-Interimscoach Barez legt los, Verstärkungen vielfach nötig

Münster -

Als Trainer der Preußen-Junioren stand Arne Barez eher für defensive Ausrichtungen als für Hurra-Stil im Angriff. Vielleicht das Rezept, das die Preußen benötigen, um wieder in die Spur zu kommen. Dass der 41-Jährige eine reine Kurzzeitlösung ist, scheint nicht in Stein gemeißelt. Die Probleme aber bleiben. Der Kader braucht dringend Verstärkung. Von Thomas Rellmann
Montag, 02.12.2019, 18:45 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 02.12.2019, 18:45 Uhr
Arne Barez, der im Laufe der Saison vereinzelt schon als Co-Trainer der Profis in Erscheinung trat, könnte auch Montag in Meppen am Rand stehen.
Arne Barez, der im Laufe der Saison vereinzelt schon als Co-Trainer der Profis in Erscheinung trat, könnte auch Montag in Meppen am Rand stehen. Foto: Jürgen Peperhowe
Einen Tag nach der Beurlaubung von Sven Hübscher und Assistent Tobias Hellwig zeichnete sich bei Preußen Münster keine kurzfristige Lösung auf dem Trainerposten ab.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106387?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker