Tischtennis: Vorbereitungsturnier
Boll, Ovtcharov und Co.: Über Münster nach Tokio

Münster -

Generalprobe am Berg Fidel: Bevor es für die deutschen Tischtennis-Asse um Timo Boll bei den Olympischen Spielen um Ruhm und Ehre geht, überprüfen sie in Münster ein letztes Mal ihren Leistungsstand. Dann ist Borussia Münster Gastgeber eines hochkarätig besetzten Turniers.

Montag, 09.12.2019, 17:32 Uhr aktualisiert: 09.12.2019, 17:40 Uhr
Timo Boll und die Nationalmannschaft bereiten sich in Münster auf Tokio 2020 vor. Der de
Timo Boll und die Nationalmannschaft bereiten sich in Münster auf Tokio 2020 vor Foto: imago-images

Seit vielen Jahren zählen Deutschlands Tischtennis-Asse zu den besten Spielern der Welt. Diese exponierte Stellung wollen sie natürlich auch bei den Olympischen Spielen im nächsten Jahr in Tokio (24. Juli bis 9. August) untermauern. Den letzten Schliff vor dem Abflug in die fernöstliche Metropole holt sich das Team in Münster. Am 15. und 16. Juli richtet Borussia Münster die Generalprobe aus.

Unter dem Titel „Tokio Masters – acht Stars auf dem Weg nach Japan“ spielen Timo Boll und Co. ein zweitägiges Vorbereitungsturnier in der Sporthalle Berg Fidel. Neben dem deutschen Superstar vom Rekordmeister Düsseldorf treten die deutschen Nationalspieler Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska an. Auch der weißrussische Dauerbrenner Vladimir Samsonov hat seine Zusage gegeben. „Das wird eine Veranstaltung der Extraklasse. Wir legen das ganz große Besteck auf“, sagt Borussia Münsters Vorsitzender Michael Schmitz.

Vier weitere Stars der Szene komplettieren das Feld. Die in Münster anwesenden Bundestrainer Jörg Roßkopf und Richard Prause nominieren noch einen vierten Nationalspieler. Drei Asse kommen aus dem Ausland. „Es wird definitiv nicht so sein, dass wir irgendwie auffüllen. Alle acht Spieler, die in Münster antreten, werden auch in Tokio starten“, erklärt Schmitz.

Zwei Vierergruppen

Am 15. Juli treten die Athleten in der Zeit von 17 bis 21 Uhr zunächst in Vierergruppen an. Gespielt wird im Modus „jeder gegen jeden“. Für den Morgen darauf ist eine Trainingseinheit organisiert. Wiederum um 17 Uhr beginnen dann die Halbfinals, anschließend wird das Endspiel ausgetragen.

Der Knüller vor Tokio ist eine Gemeinschaftsaktion von Borussia Münster und Borussia Düsseldorf, die sich seit vielen Jahren freundschaftlich verbunden fühlen. Am 10. und 11. Juli spielen die acht Stars bereits ein Turnier in der Landeshauptstadt. „Wir freuen uns auf zwei außergewöhnliche Events im kommenden Sommer“ und danken dem Deutschen Tischtennis-Bund für das Vertrauen, diese Turniere veranstalten zu können“, sagt Düsseldorfs Manager Andreas Preuß. An beiden Spielorten können sich die Aktiven auf die Gegebenheiten in Tokio gewöhnen. Schmitz: „Wir werden den gleichen Boden verlegen und an den gleichen Tischen spielen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7121956?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker