Leichtathletik: 31. Silvesterlauf der Laufsportfreunde Münster
Beste Bedingungen garantiert

Münster -

Die 31. Auflage des Silvesterlaufes der Laufsportfreunde Münster steht an. Start und Ziel ist wie gehabt auf der Sportanlage an der Sentruper Höhe. Die Wetterprognose ist gut, sechs bis sieben Grad sollen es werden. Gute Bedingungen für die Läufer.

Montag, 30.12.2019, 19:06 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 08:54 Uhr
Ab geht der wilde Lauf: Am Silvestertag wird auf der Sentruper Höhe gerannt.
Ab geht der wilde Lauf: Am Silvestertag wird auf der Sentruper Höhe gerannt. Foto: Michael Holtkötter

Die letzten Wettkampf-Kilometer stehen an, noch einmal zügig laufen. Die 31. Auflage des Silvesterlaufes von LSF Münster steht an. Als kurz vor Weihnachten Bilanz bei den Voranmeldungen gezogen wurde, da waren es 131 mehr als im Vorjahr mit insgesamt 1134 Aktiven. Zu guter Letzt wurden im Jahr 2018 dann 1821 Meldungen für die Strecken über 5 km, 10 km und den 3-km-Funlauf sowie die 5-km-Walking-Distanz notiert. Start und Ziel ist auf der Sportanlage an der Sentruper Höhe.

Bei der Vorjahres-Ausgabe durften sich die Veranstalter feiern, schließlich wurde mit Raphaela Berding Starter/Starterin Nummer 40 000 registriert. Nun geht es also in Siebenmeilenstiefeln auf die 50 000 zu, oder?

Für die Sportler bieten sich wohl recht schöne Bedingungen an, wenn die letzten Kilometer des Jahres im Eiltempo absolviert werden. Sechs bis sieben Grad, die Sonne soll hinter den Wolken hervorschauen, kein Regen – ein Läuferherz benötigt nicht mehr im Dezember. Traditionell werden die 5000 Meter den Silvesterlauf eröffnen, dann starten die Walker. Nach dem Funlauf über 3000 Meter steigt ab 14.30 Uhr das Rennen über 10 km. Tom Thiemann (LG Brillux/16:08 Minuten), Kerstin Schulze Kalthoff (LG Rosendahl/17:31) auf der kürzeren Strecke, David Schönherr (LSF/33:16) und Frederieke Straeten (LG Brillux/40:13) über 10 km gewannen zuletzt. Auf der aktuellen Starterliste findet sich bei den Frauen Marie Sommer (LSF) wieder. Die 18-Jährige wurde im Vorjahr Dritte und dürfte genau wie Christine Greve gute Chancen auf einen Topplatz haben. Wie immer wird mit Meldungen von weiteren starken Läufern erst im letzten Moment gerechnet.

Zeitplan:5 km (13.15 Uhr); 5-km-Walking (13.20 Uhr); 3- km-Funlauf (14 Uhr); 10 km (14.30 Uhr) – Nachmeldungen bis 45 Minuten vor Rennbeginn möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7162645?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker