Rudern: DRV besetzt alle Boote
Felix Brummel nimmt in Zweier Tokio ins Visier

Münster -

Im Achter war kein Platz für Felix Brummel, jetzt muss der Mann vom RV Münster auch noch seinen Platz im deutschen Vierer räumen – und das nach bärenstarker Vorbereitung. Brummel sitzt ab sofort im Zweier – und macht Hoffnung auf einen Start in Tokio.

Sonntag, 02.02.2020, 18:24 Uhr aktualisiert: 02.02.2020, 20:14 Uhr
Eine starke Vorbereitung im Zweier beschert Felix Brummel (l.) und Nico Merget auch einen Platz im Deutschland-Zweier.
Eine starke Vorbereitung im Zweier beschert Felix Brummel (l.) und Nico Merget auch einen Platz im Deutschland-Zweier. Foto: Detlev Seyb

Je größer desto besser, getreu dieser Maxime hat der deutsche Ruderverband seine Riemenspezialisten in den vergangenen Jahren mehr oder weniger erfolgreich durch die internationalen Konkurrenzen geschickt. Achter first hieß und heißt die Devise, nach dem Großboot wurden die nächstbesten Spezialisten im Vierer verstaut, ehe es in Zweier schon fast zu einer Art Resteverwertung kam – allerdings mit den Resten der Besten in einer der weltweit führenden Rudernationen.

Am Samstag besetzten die Bundestrainer im portugiesischen Trainingslager nun vier Tage nach dem Großboot auch Vierer und Zweier für die olympsche Saison – und warteten mit einem kleinen Paradigmenwechsel aus. So heißt es also nicht, dass Felix Brummel vom RV Münster und Partner Nico Merget nach dem Sprung in den Achter nun auch den Vierer verpasst haben. Die beiden hatten sich in allen vorhergehenden Tests mit den Achterkandidaten auf Augenhöhe bewegt und in den Zweiertests immer auf den Plätzen eins bis drei gelegen. Sie werden nun in Luzern Seite an Seite im Zweier das finale Ausscheidungsrennen um die letzten beiden Startplätze in Tokio fahren. „Wir haben einen Zweier mit ebenfalls realistischen Chancen auf die Olympia-Qualifikation“, begründe Bundestrainer Uwe Bender seine Entscheidung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7234886?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker