Volleyball: 3. Liga
TSC unterliegt in Aachen verdient

Münster -

Der TSC Gievenbeck musste beim PTSV Aachen eine 0:3-Niederlage einstecken. Dieser Gegner bleibt damit die einzige Mannschaft, gegen die die Münsteranerinnen in dieser Saison nicht einen Punkt verbuchen konnten.

Sonntag, 01.03.2020, 18:36 Uhr aktualisiert: 01.03.2020, 20:10 Uhr
Axel Büring
Axel Büring Foto: Wilfried Hiegemann

Der PTSV Aachen ist und bleibt die einzige Mannschaft, gegen die der TSC Gievenbeck in der laufenden Saison nicht einen Punkt holt. Wie schon im Hinspiel verloren die Münsteraner auch das Wiedersehen im Dreiländereck mit 0:3 (28:30, 21:25, 15:25), hatten dabei aber im ersten Satz die Chance auf mehr. Der Eröffnungsabschnitt hatte Überlänge, ging dabei nach drei Satzbällen für den Gast an die Hausherren, die hier den Grundstein legten und den Westfalen damit den Zahn zogen. „Auch der erste Satz war schon nicht gut, aber da hatten die Jungs ihre Möglichkeiten. Danach war es eine verdiente Niederlage“, sagte Trainer Axel Büring, der in Aachen an der Seitenlinie fehlte. Mit dabei war er dagegen am Sonntag im Halbfinale des Bezirkspokals, als der TSC durch das 3:0 gegen den USC Münster sowie das folgende 3:2 gegen die eigene Zweitvertretung das Finalticket löste.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7304554?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker