Fußball: Kreisliga A
Keine Punkte, aber viel Humor beim SV Mauritz

Münster -

Das hatte sich der SV Mauritz anders vorgestellt. Mit einem Dreier aus dem Krisengipfel in Everswinkel wollte sich das abstiegsbedrohte Team von Christopher Dunkel Steinhoff etwas Luft verschaffen. Die ist nun aber dünner geworden.

Montag, 02.03.2020, 17:24 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 21:38 Uhr
Verliert trotz der Abstiegssorgen nicht die gute Laune: Christopher Dunkel-Steinhoff.
Verliert trotz der Abstiegssorgen nicht die gute Laune: Christopher Dunkel-Steinhoff. Foto: Oetz

Das ist ja noch einmal gut gegangen. Zwar stand der SC Münster 08 nicht unbedingt vor der ersten Saisonniederlage, zumindest aber drohte beim 2:0-Erfolg beim SC Hoetmar das zweite Remis. Luca Lapke (55.) hatte die Kanal-Kicker nach torloser erster Halbzeit zwar in Front gebracht, doch erst in der Nachspielzeit (90.+2) räumte Niklas Wathling die letzten Zweifel aus.

Was sich nicht über den SV Mauritz sagen lässt. Mit der 2:3-Niederlage beim SC Everswinkel verpasste die Elf von Coach Christopher Dunkel-Steinhoff wichtige Zähler im Abstiegskampf. Denn nach dem Kellerduell hat der SVM nur noch einen Zähler Vorsprung vor dem sonntäglichen Gastgeber. Der SC Hoetmar und der erste Abstiegsplatz sind nur noch zwei Punkte entfernt.

Es ist doch schön, wenn es im Fußball spannend bleibt.

Christopher Dunkel Steinhoff, Trainer des SV Mauritz, der aktuell in akuter Abstiegsnot schwebt.

Dabei artete die Partie im Vitusdorf zu einer Art Elfmeterschießen aus. Drei der fünf Treffer resultierten aus Strafstößen. „Die Niederlage ist ärgerlich, tut weh“, gestand Dunkel-Steinhoff. „Jetzt stecken wir mittendrin im Abstiegssumpf.“ Dennoch bleibt er zuversichtlich. „Wir haben gute Chancen, wenn der Kader zusammenbleibt.“ Da liegt aber die Krux. Ohnehin nur mit 17 Feldspielern bestückt, darf nicht viel passieren. „In dieser Hobbyliga gibt es aber viele, die viele Interessen haben“, appelliert der Coach. Mit einem Augenzwinkern sagt er auch: „Es ist doch schön, wenn es im Fußball spannend bleibt.“ Stimmt, aber nur wenn der Spannung am Ende die Erleichterung folgt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7306736?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker