Basketball: 2. Liga ProB
WWU Baskets unterliegen gegen Dresden und spielen jetzt gegen Gießen

Die WWU Baskets haben am Samstag vor 2850 Zuschauern gegen die Dresden Titans mit 64:66 den Kürzeren gezogen und sind auf Rang drei zurückgefallen. In den Playoffs bekommen es die Jungs von Trainer Philipp Kappenstein jetzt mit den Gießen 46ers Rackelos zu tun.

Samstag, 07.03.2020, 22:53 Uhr aktualisiert: 08.03.2020, 17:11 Uhr
Basketball: 2. Liga ProB : WWU Baskets unterliegen gegen Dresden und spielen jetzt gegen Gießen
Phlipp Kappenstein, Trainer der WWU Baskets. Foto: Hiegemann

Münster. Volle Hütte, 2850 Zuschauer. Berg Fidel im Ausnahmezustand. Und die WWU Baskets von der Rolle. Mit 64:66 (27:34) müssen sich die Jungs von Trainer Philipp Kappenstein gegen die Dresden Titans geschlagen geben. Es ist einer dieser Abende, an denen Münster nicht wirklich ins Spiel findet, auch wenn Kai Hänig und Co. das Ding am Ende mit etwas Fortune sogar noch wuppen können. Es wäre nicht verdient gewesen. Sachsens Hauptstädter waren cleverer und hatten in Georg Voigtmann einen glänzenden Center, der sich überall auf dem Feld tummelte, bei Dreiern glänzte und insgesamt 23 Punkte beisteuerte. "Das war ein Spannungsabfall heute", gab Kappenstein zu Protokoll. Und ergänzte: "Ich nehme das den Jungs nicht mal übel. Wir werden unseren Fokus jetzt auf Gießen richten."

Nach dem desolaten ersten Viertel (14:22), in dem Münster kaum Zugriff fand, wurden zumindest die Durchgänge zwei (13:12) und vier (19:14) erfolgreich gestaltet. Unterm Strich zu wenig für mehr. Münster fällt auf Rang drei zurück und misst sich nun am 15. März mit dem Sechsten der Südstaffel, den Gießen 46ers Rackelos. Dann werden die Karten neu gemischt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7315690?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker