Haus-Sport mit dem RV Münster: 2. Übung
Der doppelte Liegestütz

Münster -

Da kommen Erinnerungen an gestrenge Fußball-Trainer und zu Recht verdrängte Kasernenhof-Quälereien hoch. RVM-Athletiktrainer Benedikt Göller lässt heute den guten alten Liegestütz in neuem Glanz erstrahlen – und von zwei Zwillingspärchen vorturnen.

Freitag, 03.04.2020, 15:36 Uhr
Perfekte Vorturner: Daniel und Sebastian Hopf.
Perfekte Vorturner: Daniel und Sebastian Hopf. Foto: RV Münster

Dazu bedarf es nur eines gesunden Wettkampfgedankens und am besten eines gut gelaunten Partners, im besten Fall und in Coronazeiten eines Familienangehörigen. Optimal gelöst haben das die beiden Ruderzwillingspärchen aus dem U-15-Kader des RV Münster, Alva und Sören Werlemann sowie Daniel und Sebastian Hopf. Sie sind die Models der heutigen Einheit.

Übung 2:

Liegestütz-Wettkampf

Um die Übung etwas aufzulockern und die Grundvoraussetzungen zu trainieren eignen sich verschiedene spielerische Übungsformen in der klassischen Liegestützposition. Auf geht’s:

  • 1. Der Liegestütz-Wettkampf

Hierbei tritt man gegen einen Partner an, mit dem man sich in Liegestützposition gegenübersteht. Es kommt nun darauf an, die Hand des Partners zu berühren bzw. die eigenen Hände vom Partner unberührt zu lassen. Gewertet werden die jeweiligen Handkontakte innerhalb einer Minute. Das Spiel geht im „Best of Five“-Modus (wer als erstes drei Durchgänge gewonnen hat, gewinnt die Serie).

  • 2. Der Liegestütz-Kampf

Wer etwas mehr Körperkontakt nicht scheut, kann nun etwas härter zur Sache gehen. Beim Liegestütz-Kampf geht es darum, den Partner zu Fall zu bringen, indem man versucht, eine Hand wegzuziehen. Gelingt es, ihn aus dem Gleichgewicht und zu Fall zu bringen, hat man den Kampf gewonnen. Gebt einander ein Startzeichen, um den Kampf gleichzeitig zu beginnen.

  • 3. Partner-Liegestütz

Für die Fortgeschrittenen unter uns sind die Partnerliegestütze eine interessante Herausforderung. Dabei nimmt der eine Partner auf der Rückseite des anderen die Liegestützposition ein. Man kann nun abwechselnd oder gleichzeitig die Liegestützbewegung ausführen. Die untere Person hat dabei das zusätzliche Gewicht des Partners zu stemmen, während die obere Person das Gleichgewicht während der Übungsausführung halten muss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7356289?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker