Fußball: Frauen-Bundesliga
Bayern bitten Mala Grohs zum Cybertraining

Münster -

Maria Luisa Grohs hat ihre Fußball-Reise vom 1. FC Gievenbeck über den VfL Bochum bis zum großen FC Bayern München nicht bereut. Die Bayern übrigens auch nicht: In der vergangenen Woche wurde die 18-Jährige aus dem Zweitliga-Kader in die Erstliga-Formation berufen. Dort soll in der kommenden Spielzeit der nächste Gipfel der steilen Karriere in Angriff genommen werden. Von Ansgar Griebel
Mittwoch, 08.04.2020, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 08.04.2020, 17:00 Uhr
Ferngesteuertes Reaktionstraining im heimischen Garten: auf dem Handy erscheint die Farbe – und Mala Grohs muss in Sekundenbruchteilen die passende Kugel „verteidigen“.
Ferngesteuertes Reaktionstraining im heimischen Garten: auf dem Handy erscheint die Farbe – und Mala Grohs muss in Sekundenbruchteilen die passende Kugel „verteidigen“. Foto: Witold Grohs
Die Herren der Zunft sind schon seit Montag wieder auf dem Trainingsplatz, die Damen folgen an diesem Donnerstag und waren bis Mittwoch noch im Garten und vorm Fernseher aktiv. So gingen sich die Teams des FC Bayern München vorbildlich aus dem Weg – waren auf getrennten Pfaden aber gleichzeitig schon wieder zurück auf dem Weg zu sportlichen Höchstleistungen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362723?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker