Rad: Was macht eigentlich ...?
Dieter Giebken tourt auch dank seines Freunds und Rivalen wieder durch die Region

Münster -

Dreimal war Dieter Giebken Vizeweltmeister im Tandemfahren, zweimal an der Seite von Fredy Schmidtke. Nur zu Olympia schaffte er es nicht. 30 Jahre hatten sich der Münsteraner und sein Freund (und schärfster Rivale) nicht gesehen. Als der Kontakt aufblühte, stiegen sie auch wieder auf die Leeze. Von André Fischer
Dienstag, 14.04.2020, 18:49 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 14.04.2020, 18:49 Uhr
Vize-Weltmeister im Tandemrennen 1981 und 1982: Dieter Giebken (links) und Fredy Schmidtke.
Vize-Weltmeister im Tandemrennen 1981 und 1982: Dieter Giebken (links) und Fredy Schmidtke. Foto: privat
Büttgen 1984. Nicht mal 6500 Einwohner zählt das Dörfchen am Niederrhein, das zur Stadt Kaarst in Nordrhein-Westfalen gehört. Auf der Radrennbahn liegen im Mai des Jahres, in dem Facebook-Gründer Mark Zuckerberg das Licht der Welt erblickt, Freud und Leid eng beisammen. Zwei beste Freunde, gefühlt Brüder, duellieren sich im Sprint über 1000 Meter. Deutsche Meisterschaften.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7369457?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker