Olympische Erinnerungen: Harald Norpoth läuft in Tokio zur Silbermedaille
Ballverliebter Rekordläufer

Münster/Telgte -

Eigentlich wollte er Fußballer werden, aber wie Millionen anderer Kids blieb auch Harald Norpoth dieser Kindheitstraum verwehrt. Aber im Gegensatz zu Millionen anderer Kids wurde Norpoth stattdessen einer der besten Ausdauerläufer der Welt. 1964 gewann er die Silbermedaille über 5000 Metern bei den Olympischen Spielen von Tokio – anschließend ging es auf den Fußballplatz ... Von Jürgen Beckgerd
Montag, 27.04.2020, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 27.04.2020, 17:00 Uhr
Zieleinlauf in Tolio: Bob Schul aus den USA läuft vorweg, doch Münster Harald Norpoth sichert sich Silber.
Zieleinlauf in Tokio: Bob Schul aus den USA läuft vorweg, doch Münsters Harald Norpoth (l.) sichert sich Silber. Foto: imago sportfotodienst
Heute macht Harald Norpoth keinen Hehl aus seiner eigentlichen Liebe: „Ich hätte lieber Fußball gespielt“, sagt der 77-Jährige, der als herausragender Leichtathlet in Erinnerung geblieben ist – und eben nicht als Mittelläufer oder Flügelstürmer. Nun hatte der Telgter das Glück – oder das Talent – in beiden Sportarten gut gewesen zu sein.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7386538?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker