Fußball: Landesliga
Corvin Behrens verlässt Westfalia Kinderhaus

Münster -

Mitten in das Hochgefühl des Aufstiegs in die Westfalenliga muss Westfalia Kinderhaus eine schlechte Nachricht einstecken. Corvin Behrens, Leistungsträger und Torjäger, verlässt die Truppe von Trainer Marcel Pielage. Er folgt erneut einem Lockruf eines Kumpels.

Montag, 11.05.2020, 18:10 Uhr
Das Trikot von Westfalia Kinderhaus wird Corvin Behrens in Zukunft nicht mehr tragen. Der Leistungsträger wechselt nach Hamburg.
Das Trikot von Westfalia Kinderhaus wird Corvin Behrens in Zukunft nicht mehr tragen. Der Leistungsträger wechselt nach Hamburg. Foto: fotoideen.com

Dieser Abgang tut Westfalia Kinderhaus weh. Mit Corvin Behrens verlässt ein absoluter Leistungsträger den frisch gekürten Aufsteiger in die Westfalenliga, der 33-Jährige schließt sich dem SV Curslack-Neuengamme an. Bitte wem? Richtig gehört, dem SV Curslack-Neuengamme, der in der Oberliga Hamburg kickt.

Im Sommer 2018 war der torgefährliche Behrens vom Regionalligisten BSV Rheden an die Große Wiese gekommen, Kevin Schöneberg – er spielte mit Behrens beim BSV – hatte ganze Überzeugungsarbeit geleistet. Ein Glücksfall für Westfalia, der Neue überzeugte auf ganzer Linie. 22 Treffer erzielte er in der Vorsaison und hatte so großen Anteil an der Vizemeisterschaft. In der nun abgebrochenen Spielzeit kam die Offensivkraft auf 16 Tore.

Für den in Bremen arbeitenden Behrens geht es Richtung Heimat. Aufgewachsen in Winsen an der Luhe trug er in der Jugend das Trikot des Hamburger SV. Nun geht es zurück an die Elbe, auch dank der Überredungskünste seines guten Freundes Finn Thomas, mit dem er bald für den SV Curslack-Neuengamme spielt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7404924?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker