Sportvereine können auf Treue bauen
Kein Mitgliederschwund in Corona-Zeiten

Münster -

Das einzige, was in der Phase des Lockdowns im Sport noch zuverlässig funktionierte, war die regelmäßige Abbuchung der Mitgliedsbeiträge. Für die Vereine überlebenswichtig, für die Mitglieder nervig – oder doch nicht? Fast alle hielten ihre Clubs in den vergangenen Monaten die Treue ...

Donnerstag, 16.07.2020, 16:18 Uhr aktualisiert: 16.07.2020, 16:43 Uhr
Das war das Frühjahr 2020: Verwaiste Sportstätten, so weit das Auge reichte, doch die Sportler blieben ihren Clubs treu.
Das war das Frühjahr 2020: Verwaiste Sportstätten, so weit das Auge reichte, doch die Sportler blieben ihren Clubs treu. Foto: imagoi

Trotz eines sechswöchigen Stillstands in Münsters Sportwelt verzeichnen die Sportvereine fast keine Verluste bei den Mitgliederzahlen. „Dies ist ein schönes Zeichen“, stellt Simon Chrobak, Geschäftsführer beim TuS Hiltrup, fest. Sven Schlüter, Geschäftsführer bei Westfalia Kinderhaus kann bestätigen: „Unsere Corona bedingten Abmeldungen lassen sich an einer Hand abzählen.“ Über diese Unterstützung und Identifikation sind nicht nur die beiden Geschäftsführer, sondern alle Münsteraner Sportvereine sehr glücklich und dankbar.

Stillstand von einem Tag zum nächsten

Mit dem Lockdown im März kam auch der Vereinssport in Münster von heute auf morgen zum Stillstand. Eingestellter Spiel- und Ligabetrieb bei den Verbänden, verwaiste Sporthallen- und –plätze – allein joggen gehen oder Radfahren waren die einzig möglichen Optionen. „Natürlich hat es gerade den Vereinssport, da wo wir gemeinsam Sport treiben, besonders hart getroffen, auf einmal auf Distanz zu gehen,“ beschreibt Michael Schmitz, Vorsitzender des Stadtsportbundes Münster (SSB) die Situation im März. „Und das betraf nicht nur die Mannschaftssportarten, sondern auch alle anderen, von Kindertanz- bis zu Seniorengymnastikgruppen.“

Kreative Lösungen und Angebote

Doch die Münsteraner Vereine haben sich flexibel und kreativ gezeigt um auch ohne Vereinsleben für ihre Mitglieder da zu sein: In Rekordgeschwindigkeit wurden Workouts auf Video aufgenommen oder live im Internet gestreamt, damit die Mitglieder, wenn auch auf dem heimischen Teppich, aber dennoch mit bekannten Gesichtern in Bewegung bleiben können. „Wir haben unser Fitnessprogramm kurzerhand ins Internet verlegt“ erzählt Chrobak, „und die Videos und Livestreams wurden inzwischen über 25 000 Mal angeschaut. Das Feedback der Mitglieder war super, trotz Distanz entstand ein Gemeinschaftsgefühl.“ Ähnliches berichtet Sven Schlüter: „vor allem unsere Mannschaftssportabteilungen haben sich einige kreative Ideen für die sozialen Medien ausgedacht, damit keine Langeweile aufkommt.“ Auch Sportfeste, Turniere oder Vereinsjubiläen mussten ausfallen. Auch hier wurde reagiert: In Kinderhaus feiert man im nächsten Jahr einfach den 100+1 Geburtstag, in Hiltrup wird es 90+1.

Neustart in Rekordtempo

Genauso schnell und flexibel, wie es in den Lockdown ging, haben die Münsteraner Vereine auch den Neustart gestemmt. Trotz teilweise sehr kurzfristig wechselnder Vorgaben wurden Hygienekonzepte erstellt und umgesetzt, um möglichst schnell und gleichzeitig verantwortungsbewusst den Sportbetrieb wieder starten zu können.

Eine Blitzumfrage des SSB Münster in den Vereinen zeigt, dass die Münsteraner und Münsteranerinnen glücklich sind, wieder Sport treiben zu können und vor allem, dass sie ihren Vereinen auch über die Durststrecke hinaus treu geblieben sind. „Mehrheitlich bekommen wir das Feedback, dass die Menschen auch in schwierigen Zeiten hinter ihrem Verein stehen und ihnen die Treue halten. Dafür möchten wir uns als Stadtsportbund im Namen aller Vereine ganz herzlich bei den Mitgliedern bedanken,“ sagt SSB-Geschäftsführer Robin Schneegaß. „Es wird deutlich, dass sportliche Werte wie Teamgeist und Solidarität auch über den Sport hinaus richtig und wichtig sind. Ein tolles Gefühl, dass die Münsteraner und Münsteranerinnen das genauso sehen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7496804?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker