Basketball: 2. Liga Pro B
WWU Baskets legen gegen Iserlohn los und müssen am 2. Weihnachtstag ran

Münster -

Während Stefan Weß und Kapitän Jan König ihre Verträge bei den WWU Baskets Münster wie erwartet verlängert haben, steht nun auch der Spielplan fest. Los geht es daheim gegen die Iserloh Kangaroos. Gefordert ist das Team selbst am 2. Weihnachtstag.

Mittwoch, 19.08.2020, 17:04 Uhr
Jan König
Jan König Foto: Jürgen Peperhowe

Zwei Akteure, die für die Identität der WWU Baskets stehen, sind der gebürtige Münsteraner Stefan Weß und Jan König. Beide haben nun auch offiziell ihren Vertrag verlängert. Eine Überraschung war das nicht mehr.

König ist seit 2013 an Bord. „Über ihn wurde schon alles gesagt. Er ist eine Instanz, unser Rückgrat“, sagt Manager Helge Stuckenholz und spricht von „der größten Aufgabe seiner Karriere“. Der 27-Jährige, der gerade seine Masterarbeit schreibt, betont selbst: „Leistungssport und Studium sind für mich weiter kombinierbar.“ Headcoach Philipp Kappenstein sieht ihn auf dem Court und abseits als verlängerten Arm. „Jan ist seit Jahren unangefochtener Starter seiner Position. Er verkörpert eine riesige Spielintelligenz, die auf andere abfärbt. Auf ihn ist viel zugeschnitten.“ Dass wir seit Jahren für Teamchemie und Zusammenhalt stehen, fällt nicht zufällig in seine Kapitänszeit.“

Pro A als Ziel

Weß kehrte 2017 nach den Stationen Oldenburg in der ProB und Chemnitz in der ProA zu seinem Heimatclub zurück. „Die Pro A ist ein Ziel, das können wir schaffen. Deshalb gibt es keine Gründe, woanders hinzugehen“, so der angehende Wirtschaftsinformatiker. „Er wird weiter ein Schlüsselspieler sein“, so Kappenstein nach der stärksten Saison des 26-Jährigen. Er sieht im Flügelspieler inzwischen auch eine Führungsfigur. „Er hat sich als Persönlichkeit entwickelt.“ Stuckenholz bestätigt: „Phasenweise war er nicht zu stoppen. Stefan wird die Mannschaft wieder auf seine Schultern nehmen.“

Mindestens genauso spannend ist der am Mittwoch veröffentlichte Spielplan für die neue Saison. Am 16. Oktober geht es zu Hause gegen die Iserlohn Kangaroos los, ehe es am 24. Oktober zu Lok Bernau geht. Die Hinserie endet am 2. Weihnachtstag beim SC Rist Wedel. Die Rückrunde beginnt schon am 2. Januar bei den EN Baskets Schwelm und endet am 13. März bei den TKS 49ers, ehe Playoffs und -downs über die Bühne gehen. Ob bis dahin wieder Zuschauer zugelassen sind, steht in den Sternen. Hygienekonzepte hat die Liga aber vorbereitet.

Spielplan WWU Baskets, Hinrunde

Iserlohn Kangaroos (H)  16.10.Lok Bernau (A)  24.10.TKS 49ers (H)  31.10.VfL SparkassenStars Biochum (A)  7.11.Itzehoe Eagles (A)  14.11.ART Giants Düsseldorf (H)  22.11.BSW Sixers (A)  28.11.EN Baskets Schwelm (H)  6.12.ETV Hamburg (A)  13.12.RheinStars Köln (H)  19.12.SC Rist Wedel (A)  26.12.

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7542432?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker