Fußball: Landesliga
BSV Roxel zieht Stärke aus Gemeinschaft

Münster -

Mit frischen Männern auf der Trainerbank nimmt der BSV Roxel die nächste Landesliga-Serie in Angriff. Auch die neuen Verantwortlichen aber setzen auf alte Tugenden im Stadtteilclub.

Mittwoch, 02.09.2020, 18:26 Uhr aktualisiert: 06.09.2020, 14:28 Uhr
Neues Duo und bewährte Tugenden: Roxels erste BSV-Elf soll durch große Geschlossenheit auftrumpfen.
Neues Duo und bewährte Tugenden: Roxels erste BSV-Elf soll durch große Geschlossenheit auftrumpfen. Foto: BSV Roxel

Tobias Tumbrink wollte vor Monaten Aljoscha Groß eigentlich zum Comeback am Ball überreden. Der Sportliche Leiter des BSV Roxel drehte den Spieß um – und verpflichtete Tumbrink (31) als neuen Coach der Landesliga-Elf. Zusammen mit dem ehemaligen BSV-Spieler Manuel Andrick (32) geht der Kriminalbeamte und Dozent aus Selm an die Arbeit.

  • Wie teilen sich die Nachfolger von Sebastian Hänsel den Job auf?

Das Duo verseht sich als Gespann mit klarer Aufgabenteilung. Das Coachen im Spiel und die letzte Entscheidung in Sachen Personal obliegen Tumbrink. Andrick, mit etlichen Kickern befreundet, bereitet den Kader u.a. auf den Gegner vor. Mit Marcel Parras (27) fördert ein neuer Assistent das Koordinationsvermögen, mit Damian Hallas und Detlev Utta kümmern sich Routiniers ums Torwarttraining. Tumbrink schätzt zudem sehr, „wie stark sich die vielen Menschen im Umfeld des Kaders engagieren“. Die sogar familiär geprägte Roxeler Gemeinschaft soll erneut eine tragende Stärke sein.

  • Fiebert der Trainer angespannt seiner Liga-Premiere entgegen?

„Nein – ich freue mich einfach wie vorher auch“, sagt Tumbrink, der vom Bezirksligisten Union Lüdinghausen kam. „Die Spieler wollen jetzt unbedingt an den Ball.“ Da passte es gut, dass im letzten Test (2:2 gegen die U19 des SC Preußen) „erstmals eine mögliche Stamm-Elf zusammenspielte.“ Nicht nur den Sonntag-Heimauftakt gegen Eintracht Ahaus (15 Uhr) verpasst Lasse Saerbeck (Kreuzbandriss).

Wir wollen uns nicht einigeln, sondern früh Druck ausüben und Ballgewinne erzielen.

Tobias Tumbrink
  • Welchen Stil will Roxel pflegen?

Vom Team selbst vernahm Tumbrink den Wunsch nach selbstbewusstem Agieren. „Wir wollen uns nicht einigeln, sondern früh Druck ausüben und Ballgewinne erzielen. Wir haben für Plan B ein Ankersystem einstudiert, das mehr Sicherheit bietet, wenn unsere Attacken nicht richtig sitzen.“

  • Wer übernimmt als Kapitän die Verantwortung?

Patrick Gockel wurde bestimmt, seine Stellvertreter sind Maximilian Mümken und Dennis Bäumer. Aljoscha Kottenstede und Keeper Christoph Hunnewinkel komplettieren den Spielerrat.

  • Gibt es klare Liga-Favoriten?

Tumbrink sieht es wie viele andere: Die IG Bönen Fußball aus dem Kreis Unna ist ebenso ambitioniert wie herausragend besetzt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7563969?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker