Fußball: Regionalliga West
Preußen ohne Klann und Holtby

Münster -

Am Samstag geht es für Preußen Münster nach zehn Tagen Pause wieder um Regionalliga-Punke, am Montag schließt das zweite Transferfenster. Zwei wichtige Termine für das Team von Trainer Sascha Hildmann – und in beiden Fällen ist noch nichts entschieden.

Donnerstag, 01.10.2020, 17:58 Uhr
Gegen den Wuppertaler SV noch voll im Einsatz, vor dem Köln-Spiel nach einer Trainingsverletzung fraglich: Dominik Klann.
Gegen den Wuppertaler SV noch voll im Einsatz, vor dem Köln-Spiel nach einer Trainingsverletzung fraglich: Dominik Klann. Foto: Sebastian Sanders

Die Uhr tickt, das Transferfenster schließt sich langsam, aber unerbittlich. Am Donnerstag gab es noch keine neuen Personalien beim SC Preußen Münster, bis Montag, 18 Uhr, bleibt Zeit, den Kader noch aufzustocken.

Doch auch ohne Neuzugang veränderte sich die Ausgangslage vor dem sechsten Saisonspiel am Samstag bei der U21 des 1. FC Köln nicht unerheblich. Dass Joshua Holtby seine Oberschenkelprobleme nicht rechtzeitig würde auskurieren können, war absehbar, der wahrscheinliche Ausfall von Dominik Klann kommt dagegen überraschend und trifft den Regionalligisten hart. Der 21-Jährige war zuletzt als feste Größe im zentralen Mittelfeld gesetzt. Beim Mittwochstraining knickte er jedoch unglücklich um und fehle am Donnerstag. „Das wird eng“. wagte Trainer Sascha Hildmann eine Prognose für Samstag.

Dafür stehen sowohl Angreifer Osman Altingan und Innenverteidiger Roshon van Eijma vor ihren Saisondebüt. „Beide sind voll dabei und sind bereit für ihren ersten Einsatz.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7612013?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker