Volleyball: Bundesliga Frauen
Der USC und die Sehnsucht nach dem Erfolgserlebnis gegen Straubing

Münster -

Am ersten Spieltag war die Volleyball-Welt in Münster und Straubing noch in Ordnung. Der USC hatte gegen den VC Wiesbaden gewonnen, Nawaro die Schwarz-Weißen aus Erfurt bezwungen. Seitdem aber gab es nur noch je einen Punkt für die beiden Teams, die sich damit am Sonntag auf Augenhöhe im Tabellenkeller der Bundesliga begegnen. Eine Serie, so viel ist sicher, wird am Berg Fidel enden.

Freitag, 27.11.2020, 23:20 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 15:40 Uhr
Volle Kraft voraus: Demi Korevaar und der USC wollen gegen Straubing den zweiten Saisonsieg einfahren.
Volle Kraft voraus: Demi Korevaar und der USC wollen gegen Straubing den zweiten Saisonsieg einfahren. Foto: Jürgen Peperhowe

USC Münster: Sieben Spiele, sechs Niederlagen, drei Punkte bei 6:20 Sätzen – Platz zehn. Nawaro Straubing: Sechs Spiele, fünf Niederlagen, vier Punkte bei 5:16 Sätzen – Platz neun. Die blanken Zahlen lassen es erahnen, das westfälisch-niederbayrische Duell findet am Sonntag (14.30 Uhr) im tiefen Bundesliga-Keller statt – und hat damit eine besondere Brisanz. Für beide geht es um den Anschluss ans untere Mittelfeld – damit an die Playoff-Plätze – und um das Ende ihrer Negativserien.

Das vorläufig letzte Mal auf der Trainerbank soll für Lisa Thomsen, die im Dezember in den Mutterschutz geht, eine Premiere werden. Seit der Amtsübernahme von Teun Buijs ist die Cheftrainerin noch sieglos, nun sollen, ja müssen eigentlich, drei Sätze und damit weitere Zähler an den USC gehen. „Wir treten an, um zu gewinnen. Wir wollen unbedingt das Erfolgserlebnis holen“, sagt die 35-Jährige, die trotz der jüngsten Misserfolge Optimismus ausstrahlt und vorlebt. Die Leistungen im Training stimmen sie zuversichtlich, in den Einheiten weiß ihre Truppe durchaus zu überzeugen. Einzig in den Spielen schafften es ihre Schützlinge nicht, einmal das komplette Repertoire abzurufen. Ein Manko, das es abzustellen gilt, um die sportliche Krise nicht auszuweiten. „Wenn ich die Mannschaft im Training sehe, weiß ich, was wir für ein großes Potenzial haben. Wir müssen es aber auch auf das Feld bringen, müssen mit dem Druck umgehen können“, erklärt Thomsen, um dann – gleich wieder mit ihrem Enthusiasmus und Optimismus – nachzuschieben: „Ich bin überzeugt davon, dass wir es schaffen.“

Lacerda und Lambert „auf gutem Weg“

Ein zarter Aufschwung war am vergangenen Sonntag beim SC Potsdam (0:3) zu sehen, die ehemalige Nationallibera bezeichnete die Leistung als „an sich ok“. Tatsächlich präsentierte sich Münster in der Annahme wie schon in den Wochen zuvor stabiler, kam auch im Block auf gute Werte. „Wir haben insgesamt besser gespielt und einige neue Elemente eingebracht, die gut funktioniert haben“, sagt Thomsen. Für einen Satzgewinn reichte es nicht, weil gegen den derzeit gut aufgelegten SCP der Angriffsmotor der Unabhängigen mächtig stotterte. Eine Erkenntnis, die nicht neu ist am Berg Fidel, an der aber kräftig gearbeitet wird. Da trifft es sich gut, dass Helo Lacerda in Potsdam erstmals über längere Zeit auf dem Feld stand und sich wie ihre WG-Kollegin Adeja Lambert „auf einem guten Weg“ (Thomsen) befindet. „Wir haben Optionen und können Wechsel vornehmen, die uns helfen und was bewirken können“, so Thomsen, die gegen Straubing auf einen Zwölfer-Kader bauen kann.

Gryka und Ismaili bei Straubing zurück

Ganz so viel Auswahl hatte ihr Gegenüber Benedikt Frank, der den Druck beim USC sieht, zuletzt nicht. Mit acht Spielerinnen musste er beim 0:3 gegen den VfB Suhl auskommen, nun kehrt mit Magdalena Gryka (Zuspiel) und Valbona Ismaili (Außenangriff) ein Duo zurück. Doch egal, wer auf der anderen Netzseite agieren wird, Thomsen erwartet einen topmotivierten Gegner. „Straubing ist es gewohnt, in der Underdog-Rolle zu sein und geht diese mit viel Feuer und Emotionalität an. Wir müssen daher vom ersten Punkt klarmachen, dass wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken wollen.“

Im Kellerduell ist Entschlossenheit Trumpf – und wer mehr davon ausspielen kann, beendet am Sonntag seine Negativserie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7697826?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker