Serie: 60 Jahre USC Münster
Ex-Präsident Fell im Interview: „Dann bin ich da und sofort am Ball“

Münster -

Beim USC Münster hat Matthias Fell eine Ära geprägt, nicht nur während seiner beiden Präsidentschaften. Im Interview blickt er auf die augenblickliche Situation, aber auch auf Schlüsselmomente in der Vergangenheit. Und er sagt, was er sich für die Zukunft wünscht. Von Wilfried Sprenger
Samstag, 27.02.2021, 07:27 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 27.02.2021, 07:27 Uhr
USC-Fan und -Mitglied mit Leidenschaft: Ehrenpräsident Matthias Fell.
USC-Fan und -Mitglied mit Leidenschaft: Ehrenpräsident Matthias Fell. Foto: Jürgen Peperhowe
Matthias Fell ist ein hoch dekorierter Volleyball-Funktionär. Wer in Chroniken des Deutschen und Westdeutschen Volleyball-Verbandes (DVV/WVV) stöbert, wird immer wieder auf seinen Namen stoßen. Besonders am Herzen liegt Fell der USC Münster. In zwei Perioden als Präsident (1982 bis 1984, 2008 bis 2014) und in einer als gleichberechtigter „Vize“ (1992 bis 1995) neben Reinhard Horstmann trug er maßgebliche Verantwortung für den Bundesligisten. 2019 verlieh ihm der USC die Ehrenpräsidentschaft. Auch im Alter von 81 Jahren ist er noch rastlos und weiter für den Volleyball unterwegs. Diese Frage muss die erste sein: Wie geht es Ihnen in dieser schwierigen Zeit? Fell: Den Umständen entsprechend gut.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7839749?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7839749?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker