Leichtathletik
Schule und Sport verknüpft – die LG Brillux kooperiert mit dem Pascal-Gymnasium

Münster -

Nach Kooperationen mit dem USC, UBC und der SGS Münster geht die NRW-Sportschule Pascal-Gymnasium nun eine weitergehende Zusammenarbeit mit den Leichtathleten der LG Brillux Münster ein. Dabei richtete sich der Blick der Beteiligten in den Planungen nicht nur auf die Zeit nach der Pandemie.

Mittwoch, 03.03.2021, 18:18 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 18:47 Uhr
Passt zu Kooperation: Schulleiter Ralf Brameier (r.) und LG-Vorsitzender Falk Sparenberg reichen sich auf der Kunststoff-Laufbahn des Pascal-Gymnasiums den Staffelstab.
Passt zu Kooperation: Schulleiter Ralf Brameier (r.) und LG-Vorsitzender Falk Sparenberg reichen sich auf der Kunststoff-Laufbahn des Pascal-Gymnasiums den Staffelstab. Foto: Pascal

Sage keiner, der Schulleiter des Pascal-Gymnasiums Münster habe exklusive Vorlieben für den Tischtennissport (dem er als Sportwart des TuS Hiltrup tatsächlich sehr verbunden ist). Ralf Brameier freute sich jedenfalls am Mittwoch über einen neuen Kooperationspartner, den die NRW-Sportschule fortan besonders begleiten wird: Mit der LG Brillux Münster hat die Leichtathletik die Vorzüge dieses Miteinanders erkannt; USC Münster (Volleyball), WWU Baskets/UBC Münster (Basketball) und SGS Münster (Schwimmen) sind bereits Partner des Pascals.

Für Brameier war die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages durch ihn selbst und LG-Vorsitzendem Falk Sparenberg auch aus anderer Perspektive ein Grund zur Zufriedenheit. „Wir haben in dieser Zeit nicht nur geplant, was wir machen wollen, wenn die Pandemie vorüber ist. Wir haben fixiert, was man schon machen kann“, betonte der Schulleiter.

Brameier: „Enormes Interesses in jüngeren Schuljahrgängen“

Inhaltlich stellt sich die Zusammenarbeit im Grunde als eine Win-win-Situation dar: Als „eine vernünftige Verknüpfung von Schule und Sport“, wie Brameier betonte. Die Kadersportler des Landesleistungsstützpunktes, der an die LG angedockt ist, können künftig zu bestimmten Unterrichtszeiten trainieren – die Trainer werden weiterhin von der LG Brillux gestellt – die Schule organisiert für diese Athleten den Unterricht entsprechend. In NRW kooperieren in der Regel Landesleistungsstützpunkte der Sportfachverbände mit den NRW-Sportschulen (32 insgesamt) sowie Partnerschulen des Leistungssports. Die Leistungsstützpunkte sorgen für eine sportliche Ausbildung, die Schulen für eine über den normalen Unterricht hinausgehende Betreuung. Leichtathletik, so Brameier, erfahre im Übrigen gerade bei den jüngeren Schuljahrgängen „ein enormes Interesse“ – Schule als Multiplikator. Gut für die LG Brillux.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7848436?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker