Saerbecker Triathlon
Wasser+Freizeit hält am Event mit viel Sport fest

Münster -

Ihren großen Triathlon tragen die Mitglieder von Wasser+Freizeit Münster seit Jahren in Saerbeck aus. Gern würden sie ihn 2021 wieder ausrichten. Der Optimismus ist ungebrochen. Allerdings sind die Veranstalter auch auf eine Einstufung der Behörden angewiesen.

Freitag, 05.03.2021, 12:26 Uhr aktualisiert: 05.03.2021, 14:27 Uhr
Noch hält W+F an der Ausrichtung seines Triathlons fest.
Noch hält W+F an der Ausrichtung seines Triathlons fest.

Die Ausschreibung steht seit dem 1. Januar auf der Homepage und in der App des ausrichtenden Vereins W+F Münster, die Anmeldung beim Verband ist getätigt, das Organisationsteam steht bereit für den Saerbecker Triathlon. Noch wird am Event festgehalten (4. Juli). Der Eichenprozessionsspinner 2017 und Corona 2020 haben zu Absagen der Veranstaltung geführt. Das Team ist jedoch optimistisch, den Sport 2021 wieder an den Start zu bringen.

Kein Massenstart, weniger Teilnehmer, keine Zuschauer und keine Siegerehrung, aber ganz viel Sport – so könnte es gehen. Insbesondere von der fortschreitenden Zahl geimpfter Personen sowie von den bald zur Verfügung stehenden Schnelltests verspricht sich die ­Orga-Crew zusätzliche Möglichkeiten. Eine große Frage bleibt allerdings. Es ist zu klären, ob ein Triathlon ein Sportfest oder ein Wettkampf ist. Im letzten Jahr hat der Kreis Steinfurt hier die Kategorisierung „Sportfest“ vorgenommen – und die Durchführung dieser Events war untersagt. Die „Macher“ von W+F sehen es eindeutig als Sportwettkampf und verzichten ausdrücklich auf alle Elemente, die einen Festcharakter vermuten lassen könnten. Hier hoffen die Veranstalter auf einen differenzierten Blick durch die Behörden.

Anmeldungen sind im Netz möglich:

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7851464?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker