Fußball: Regionalliga West
So plant Preußen-Sportchef Niemeyer die neue Saison

Münster -

Im Sommer soll der Angriff auf die Spitze starten. In diesem Punkt besteht Einigkeit. Jetzt geht es ans Eingemachte für Peter Niemeyer. Der Sportdirektor der Preußen plant den Kader und muss sich natürlich auch um die Profis kümmern, deren Verträge auslaufen. Von Thomas Rellmann
Dienstag, 09.03.2021, 17:55 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 09.03.2021, 17:55 Uhr
Auch als Joker befindet sich Joel Grodowski (oben Mitte) in guter Form. Logisch, das Sportdirektor Peter Niemeyer mit ihm verlängern will.
Auch als Joker befindet sich Joel Grodowski (oben Mitte) in guter Form. Logisch, das Sportdirektor Peter Niemeyer mit ihm verlängern will. Foto: Jürgen Peperhowe
Die letzten Träumer sind seit dem Wochenende vermutlich geerdet. Die sofortige Rückkehr in die 3. Liga ist für Preußen Münster ad acta gelegt, für die meisten war sie das schon vor dem 1:1 in Lotte. Umso gezielter können die Verantwortlichen nun bei der Planung der Spielzeit 2021/22 vorgehen. Erfrischend früh und deutlich haben sich Sportchef Peter Niemeyer, aber auch mehrere Spieler schon vor einiger Zeit positioniert: Die Spitze soll angegriffen werden, im Idealfall der Aufstieg gelingen. „Ich denke, wenn man sich unseren Startpunkt ansieht, haben wir schon in dieser Saison einiges geleistet.“ Die nächste aber soll noch besser werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7858816?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7858816?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker