Fußball: Regionalliga West
Preußen verlieren Frenkert an Schalker Knappenschmiede

Preußen Münster verliert im Sommer mit hoher Wahrscheinlichkeit Lukas Frenkert an den FC Schalke 04 II. Der Allrounder, der vor der Saison erst aus der U 23 hochgerückt war, kommt auf 15 Saisonspiele und zwei Tore, mauserte sich aber erst vor Kurzem zur Stammkraft hinten links

Donnerstag, 18.03.2021, 17:26 Uhr aktualisiert: 19.03.2021, 12:03 Uhr
Lukas Frenkert (l.)
Lukas Frenkert (l.) Foto: Jürgen Peperhowe

Die erhoffte Vertragsverlängerung mit Lukas Frenkert klappt nicht. Der 20-Jährige, der erst in den vergangenen Wochen zu einer festen Größe bei den Preußen geworden war, wechselt zum FC Schalke 04 II. Die Königsblauen hatten den Allrounder schon vor seinem Aufstieg zum Linksverteidiger Nummer eins umworben. Gegenüber „Bild“ deutete SCP-Sportchef Peter Niemeyer aber nun an, dass die Chancen auf einen Verbleib des gebürtigen Ochtrupers nur noch verschwindend gering seien. Zweiter großer Sorgenfall bei den Profis mit auslaufenden Verträgen ist Joel Grodowski. Um dessen Unterschrift ringen die Preußen aktuell noch. Doch auch dem Stürmer sollen einige höherklassige Anfragen vorliegen. Niklas Heidemann, der bis zu Frenkerts Aufblühen hinten links eine sehr konstante Saison spielte, hat zwar auch nur ein Arbeitspapier für die laufende Serie. Allerdings wurde bereits im Sommer bei seiner Zusage bekannt, dass der Vertrag die Option auf eine weitere Spielzeit beinhaltet.

 

Am Freitag bestätigte der SCP Frenkerts Wechsel offiziell. „Wir haben um Lukas gekämpft und ihm seine Perspektive aufgezeigt. Am Ende hat er sich aber dafür entschieden, einen neuen Weg einzuschlagen. Diese Entscheidung respektieren wir und wünschen Lukas für die Zukunft nur das Beste“, sagt Niemeyer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7873999?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker