Leichtathletik: „Invitational Run“ in Dresden
Die Laufreise von Lea Brückner begann in Südafrika

Münster -

Bis vor wenigen Jahren war Basketball die große Leidenschaft von Lea Brückner. Dann ging sie ins Ausland – und kam als ehrgeizige Läuferin zurück. Am Wochenende geht die Athletin der Laufsportfreunde Münster bei einem internationalen Rennen in Dresden an den Start. Bald könnte die 35-Minuten-Marke über zehn Kilometer fallen. Von Jannik Tillar
Samstag, 20.03.2021, 17:51 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 20.03.2021, 17:51 Uhr
Lea Brückner (r.) steigert sich seit Monaten dauerhaft. Vielleicht fällt bald die 35-Minuten-Marke.
Lea Brückner (r.) steigert sich seit Monaten dauerhaft. Vielleicht fällt bald die 35-Minuten-Marke. Foto: Norbert Wilhelmi
Über Lea Brückners Schreibtisch hängen zwei Zettel. Jeder bildet ein Extrem. Der eine dokumentiert Fortschritte im Medizinstudium. Der andere eifert nach Spitzenzeiten im Laufsport. Ein Hobby bildet wohl keins von beiden: Brückner ist eine von nur 214 Personen, die am Sonntag beim Dresdener „Invitational Run“ starten dürfen. Ihre Bestzeit von 35:42 Minuten reicht auf zehn Kilometern zur Qualifikation. Brückner zählt zur Profiszene. Eine Zielzeit setzt sie sich nicht. Insgeheim hofft sie aber wohl auf die magischen 35 Minuten. Hinter ihr liegen zwölf intensive Wochen. Parallel zur Wettkampfvorbereitung büffelt die 21-Jährige für ihr Physikum. Die medizinische Zwischenprüfung bestand sie am Freitag mit Bravour, am Sonntag will sie auf der Laufstrecke nachlegen. Erst danach knallen die Sektkorken. Disziplin besitzt Brückner schon immer. Im Abitur spielt sie Basketball in der 2. Bundesliga, trainiert fünfmal die Woche bei den TG Neuss Tigers.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7875547?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7875547?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker