Interview
Der Vater als Vorbild für die Radprofi-Brüder Wegmann

Münster -

Christian und Fabian Wegmann waren erfolgreiche Rad-Profis. Ohne Vater Rudi hätten sich die beiden Münsteraner nie so entwickeln können. Ein Leben auf zwei Rädern, unzählige gemeinsame Wochen­enden – mit die größte Freude ist die Aussicht auf eine Fahrt im Frühjahr durch das Münsterland. Zusammen. Wie auch das gemeinsame launige Interview. Von Alexander Heflik
Freitag, 02.04.2021, 13:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 02.04.2021, 13:00 Uhr
Die Brüder haben immer viel Zeit mit ihrem Vater Rudi verbracht. Das schweißt die drei zusammen.
Die Brüder haben immer viel Zeit mit ihrem Vater Rudi verbracht. Das schweißt die drei zusammen. Foto: Jürgen Christ
Haben Ihre beiden Söhne Christian und Fabian eigentlich schneller als andere das Radfahren gelernt? Rudi Wegmann: Ich habe sie mitgenommen, das ging ganz einfach. Stützräder brauchte keiner von den beiden, um das Radfahren zu lernen, das kam für mich nicht infrage. Heute sind die Kinder mit drei, vier Jahren ja alle durch ihre Laufräder vorbereitet. Wir haben früh große Touren gemacht, in drei Tagen nach Cloppenburg. Als ich mit Christian gefahren bin, haben wir noch im Zelt übernachtet. Bei Fabian musste es schon eine Jugendherberge sein. Christian Wegmann: Ich glaube nicht, dass viele Familien so viel Zeit miteinander verbracht haben wie wir. Jedes Wochenende waren wir unterwegs. Das verbindet. Fabian Wegmann: Das ging nie in die falsche Richtung. Rudi Wegmann: Die Jungs hatten immer Spaß, da kam nie nach zehn Kilometern die Frage, wie weit es noch ist.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7898791?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7898791?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker