Leichtathletik: Münster-Marathon
„Lauf in den Mai“ richtet sich vor allem an Unternehmen

Dienstag, 13.04.2021, 15:44 Uhr aktualisiert: 14.04.2021, 11:22 Uhr
Michael Brinkmann
Michael Brinkmann Foto: gap

Denn: Am 12. September soll der 19. Volksbank-Münster-Marathon stattfinden. Brinkmann und Mitstreiter wollen potenzielle Teilnehmer „auf Trab“ halten. Unter dem Motto „Lauf in den Mai“ bieten die Organisatoren einen zeitlich befristeten Wettbewerb an, der durchaus geeignet ist als Vorbereitung oder Motivation für die Teilnahme am Marathon, bei dem Strecken vom Gesundheitslauf über knapp sieben, dem Charity-Lauf über zehn bis hin zur Staffel oder eben zu den vollständigen 42,195 Kilometern angeboten werden.

Der Plan dabei: Unternehmen motivieren ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in der Zeit vom 3. bis zum 30. Mai so viele Kilometer wie möglich zu walken oder zu joggen – und können sich so in einem ­„Fernduell“ mit anderen Arbeit­gebern messen. Der Münster-Marathon e. V. über­nimmt die Auswertung hierbei und berichtet auf seiner Homepage, auf Facebook und Instagram wöchentlich über die Aktion.

Gestaffelt nach Unternehmensgrößen werden jeweils die besten drei Teilnehmer beispielsweise mit Staffelstartplätzen prämiert.

Die Anzahl der Firmen ist pro Kategorie auf maximal 15 begrenzt. Entsprechend der Reihenfolge der Anmeldungen unter Angabe des Firmennamens, einer Kontaktperson und der Betriebsgröße werden die Plätze vergeben. Es wird ein Startgeld in Höhe von 20 bis 80 Euro (je nach Unternehmensgröße) erhoben. Anmeldemails gehen an info@volksbank-muenster-marathon.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7914326?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker