Fußball: Regionalliga West
Corona-Fälle bei Fortuna – auch Preußen-Spiel abgesetzt

Münster -

Im September fiel das Preußen-Heimspiel gegen Alemannia Aachen aufgrund von Corona-Fällen beim Gegner aus, nun hat es den SCP zum zweiten Mal in dieser Saison. Betroffen ist mit Fortuna Düsseldorf II erneut ein Konkurrent. Das Auswärtsspiel am 24. April fällt damit aus. Ein neuer Termin steht schon fest.

Mittwoch, 14.04.2021, 11:22 Uhr aktualisiert: 14.04.2021, 14:38 Uhr
Preußen-Trainer Sascha Hildmann haben nach dem Spiel gegen Lippstadt drei Wochen frei.
Preußen-Trainer Sascha Hildmann haben nach dem Spiel gegen Lippstadt drei Wochen frei. Foto: Jürgen Peperhowe

Das Auswärtsspiel der Preußen bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf, das für den 24. April (Samstag) vorgesehen war, wurde vom Verband abgesetzt. Beim Gegner kam es zu drei bestätigten Corona-Fällen, sodass die gesamte Mannschaft vom Gesundheitsamt in häusliche Quarantäne geschickt wurde. Im Einklang mit der Verwaltungsanordnung werden deshalb drei Spiele – darunter die Partie gegen den SCP – verschoben. Vorausgesetzt, die Quarantäne wird nicht verlängert, wurde die Partie für den 12. Mai (19.30 Uhr) bereits neu angesetzt.

Da nach dem Heimspiel gegen den SV Lippstadt an diesem Samstag also die Begegnung in Düsseldorf ausfällt und rund um den Maifeiertag ohne Liga-Pause ist, hat der SCP drei Wochen Pause. Weiter geht es erst am 8. Mai gegen Fortuna Köln zu Hause weiter.

Möglicherweise dehnt sich die Pause sogar noch aus, da auch die Lippstädter am Mittwochmittag einen positiven Schnelltest vermeldeten und damit das Nachholspiel gegen RW Essen am Abend wohl ausfällt. Wenn sich der Verdacht in einem PCR-Test bestätigt, muss möglicherweise auch der Samstagsgegner der Preußen in Quarantäne.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7915564?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686789%2F
Nachrichten-Ticker