Fußball: Kreisliga C
Gimbter Endspurtnicht belohnt

Greven -

Ordentlich Gegentore kassierten die Grevener Teams am Wochenende – für die Erfolgsmeldung sorgte der SC Reckenfeld. Mit 3:1 setzte sich das Team von Dennis Zilske im Spitzenspiel gegen Rodde durch.

Montag, 15.05.2017, 17:53 Uhr aktualisiert: 15.05.2017, 18:59 Uhr
Mit Gefühl... 
Mit Gefühl...  Foto: Witters/UweSpeck

Die Ergebnisse der Kreisliga C im Überblick:

DJK BW Greven II – TuS Altenberge III 0:7 (0:5)

In den Meisterschaftskampf zwischen Altenberge III und FC Münster 05 II konnte Grevens Reserve nicht eingreifen. Dank des 7:0-Sieges liegt Altenberge aufgrund der besseren Tordifferenz weiter an der Spitze der Kreisliga C. Für Greven war es bereits die sechste Niederlage in Serie.

SC Reckenfeld II – Eintracht Rodde II 3:1 (2:0)

„Endlich mal“, Erleichterung und Freude schwingen bei SCR-Trainer Dennis Zilske gleichermaßen mit. Oft genug, hat seine Mannschaft gegen einen direkten Mitkonkurrenten gepatzt, den Tabellendritten aus Rodde indes schickten die Reckenfelder mit 3:1 nach Hause. Waldemar Heißler (6.) und patrick Redmer (16.) spielten schnell eine beruhigende 2:0-Führung heraus. „Das hat uns die nötige Ruhe gegeben“, sagt Zilske. Zwar gelang der Eintracht nach dem Seitenwechsel noch der Anschlusstreffer, kurz vor Ende aber stellte Stuart Loudon (85.) den alten Abstand wieder her.

SC BG Gimbte II – TuS Saxonia Münster III 4:5 (0:2)

Trotz eines furiosen Endspurt unterliegt die Reserve von BG Gimbte der Drittvertretung von Saxonia Münster mit 4:5. noch in der 80. Minute lagen die Gastgeber mit 1:4 hinten – nur Yannick Meng hatte getroffen (61.). Dann aber drehte Gimbte auf, Marius Wirz (82./Strafstoß), Christoph Wesselmann (85.) und Yannick Meng (87.) stellten den Anschluss her. Dann war Schluss.

DJK BW Greven III - Jugosl. Klub Mladost 2:8 (1:4)

Zack. Zack. Zack. So in etwa beschreibt DJK-Trainer Frederik Haut die Spielfreude des Kreisliga-C-Meisters. Schon zur Halbzeit lag sein Team mit 1:4 hinten. „Was die offensiv aufbieten, ist wirklich sehenswert“, sagt Haut, der den Jugoslawen allerdings rät, „für die B-Liga defensiv noch personell tätig“ zu werden. Beide Tore für die DJK erzielte Vincen Verfers (41./77.).

SC Sprakel – SC Greven 09 III 8:2 (5:0)

Keinen Vorwurf mochte SCG-Trainer Christian Feldmann seiner Mannschaft machen – trotz der herben Niederlage. „Leistung, Moral, Einsatz – das hat alles gestimmt“, sagt der 09-Verantwortliche. Gleich fünfmal konterte Sprakel die Gäste in Halbzeit aus. Zweimal stoppte die Grevener Defensivabteilung den enteilenden Angreifer, zweimal entschied der Spielleiter auf Strafstoß. Beide Tore für Greven erzielte Mohamet Aliti (60./69.). „Auch nach dem 0:5 haben wir nicht aufgesteckt, das mus man der Mannschaft zugute halten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4837111?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F
Nachrichten-Ticker