Reiten: Erfolge des RV Greven
Frühlingsgefühle bei den Grevener Reitern

Greven -

n den vergangenen Wochen ging es für die Grevener Reiterinnen und Reiter mit der Außensaison so richtig los. Dabei gab es auch eine Menge Siege und Platzierungen.

Freitag, 19.05.2017, 05:00 Uhr
Tae Sato (RV Greven) freute sich beim Springturnier in Nienberge über einen zweiten Platz (mit Oskar) in einer Springprüfung der Klasse M** und über einen zweiten Rang (mit Quando Quando) in einer Springprüfung der Klasse S*.
Tae Sato (RV Greven) freute sich beim Springturnier in Nienberge über einen zweiten Platz (mit Oskar) in einer Springprüfung der Klasse M** und über einen zweiten Rang (mit Quando Quando) in einer Springprüfung der Klasse S*. Foto: Markus Lehmann

ICarolin Kappelhoff konnte mit Tamiro in Nienberge eine Stilspringprüfung der Klasse E gewinnen. In Lengerich wurden die beiden Dritte in einem Dressurreiterwettbewerb der Klasse A. Stefanie Eppe konnte auch eine goldene Schleife aus Lengerich mit nach Hause nehmen. Sie gewann mit Vio Victoria eine Eignungsprüfung. Nicole Diekrup war auch in Lengerich erfolgreich unterwegs. Sie belegte Platz fünf in einem A-Springen.

Auch Silke Ottenjann sammelte goldene Schleifen. Sie siegte in Telgte Lauheide in einer Reitpferdeprüfung mit For Deluxe und gewann zudem in Billerbeck-Beerlage mit Don Caramello eine L-Dressur auf Kandarre. Auch Livana Incanella war in Billerbeck am Start. Sie belegte Platz vier in einem Dressurreiterwettbewerb.

Lars Schulze Sutthoff war in Telgte Lauheide unterwegs. Er gewann mit Rock Revival eine Springepferdeprüfung der Klasse A. Lisa Brinck ritt das gleiche Pferd in einer Reitpferdeprüfung und belegte Platz zwei. Zudem platzierte sie auch Rock Revolution auf Platz zwei. Für Lars Schulze Sutthoff ging es dann weiter zum Late Entry Dressurturnier nach Riesenbeck. Dort platzierte er sich mit dem achtjährigen Sharom auf Platz fünf in einer S*-Dressur. Die beiden ritten drei Tage später dann beim internationalen Turnier Horses and Dreams in Hagen um die Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal mit. Sie belegten dort Platz zehn.

Die beiden Schwestern Mieke und Luzie Jüttner waren beim Ponychampionat in Nienberge hoch erfolgreich. Mieke Jüttner konnte mit Miss Indi Lumi die Gesamtwertung der kleinen Tour im LVM Ponychampionat gewinnen. Mit Miss Magic Lumi wurde sie Dritte in einem E-Stilspringen. Ihre ältere Schwester Luzie Jüttner belegte mit Nacho Lumi Platz drei im Großen Preis des LVM Ponychampionats, einer Springprüfung der Klasse M**. In einer Ponyspringprüfung der Klasse L nach Punkten belegten die beiden Platz vier. Auch Luzie Jüttner war mit Miss Magic Lumi unterwegs, die beiden wurden Sechste in einer Springponyprüfung der Klasse A**. Imke Wiesmann war ebenfalls auf dem Ponyturnier in Nienberge am Start. Sie belegte in verschiedenen E-Springen die Plätze vier, fünf, neun und 13. Zudem konnte sie in Dörenthe ihr erstes A-Zeitspringen mit Nucio auf Anhieb gewinnen. Ihre Mutter Jutta Wiesmann und Durona belegten in Dörenthe in einem A*-Springen Platz sechs, in einem A**-Springen Platz sechs, einem L-Springen Platz fünf und in einem L-Stilspringen Platz zwei.

Thea-Greta Hufelschulte und ihr Godino waren in Altenrheine im Parcours unterwegs. Sie konnten ein E-Stilspringen für sich entscheiden. Auch Jaqueline Froning war in Altenrheine am Start. Sie belegte mit Louvre Platz drei in einer L-Dressur. In Lengerich wurden die beiden ebenfalls Dritte in einer L-Dressur und in Dörenthe belegten sie Rang fünf in einer Dressurreiterprüfung der Klasse L.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4854455?categorypath=%2F2%2F2669082%2F2670173%2F2686137%2F2686209%2F2686801%2F
Nachrichten-Ticker